Montag

Montag

Es gibt wunderschöne Lieder über Montage, wie von den Mamas & Papas, „Monday Monday“ oder von den: Boomtown Rats: „Tell me why I don’t like Mondays…“  Irgendwie hat dieser Tag etwas Besonderes, etwas Melancholisches, das uns sagt: „wärst Du doch besser im Bett geblieben“.

Wer hat bloß die Wochentage erfunden? Ach ja, wenn man in dieses alte Buch, das sich Bibel nennt schaut, kann man sagen: „da ein „Gott“ den Sonntag erfunden hat, muss es auch das Gegenteil davon geben, und das ist der Montag“. Daneben noch fünf andere Tage, die auch eine Qualität für sich haben.

Oder waren es unsere Vorfahren, welche die Sterne beobachtet haben, daraus schlossen, dass das Jahr meistens 365 Tage hat und dies auf Monate, Wochen, Tage, Stunden usw. herunter brachen?

Ein Tag besteht aus dem Morgen, Mittag, Abend und der Nacht. Zeit ist messbar, weil wir uns entschlossen haben, dies zu tun. Natürlich merken wir auch an den Jahreszeiten, dass Dinge kommen und gehen. Der Schnee z.B. fällt, aber nicht, um zu bleiben. Irgendwann schmilzt der schönste Schneemann dahin, um den ersten Schneeglöckchen und Krokussen den Weg frei zu machen.

So vergeht auch die Kindheit, die Jugend. Plötzlich ist man vierzig und fragt sich, wo ist nur die Zeit hin? Und irgendwie ist dann immer Montagmorgen. Das Wochenende, welches man als schön empfindet, ist vorbei. Man steht auf, geht zur Arbeit und bedauert eigentlich, dass man dort ist und nicht am Elbstrand mit ein paar Freunden Frikadellen isst…

Doch der Montag ist nur ein Tag. Der Montagmorgen ist nur ein Morgen von vielen, der Montag heißt, weil wir ihn so nennen. Der Montagmorgen hat genau die Bedeutung, die wir ihm geben. Was wäre, wenn wir uns entschließen, ihn zu unserem Lieblingstag zu machen? Was, wenn wir unsere Meinung zum frühen Aufstehen ändern und dies künftig genießen? „Endlich darf ich aufstehen, das Licht am Montagmorgen ist besonders schön… was freue ich mich, meine Kolleginnen wieder zu sehen, was habe ich sie vermisst…“

Klingt übertrieben? Es ist einfach nur eine andere Sicht auf die Dinge. Und wer weiß? Wenn Sie freudestrahlend zur Arbeit kommen, ob sich dort nicht etwas ändert? Vielleicht werden Sie ja Spaß haben? Sogar am Montagmorgen um 08:00?

 

 

Weitere Informationen:
http://www.psychologie-altona.de

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Katrin Rehders, Heilpraktikerin, eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, Katrin Rehders Coaching und Psychotherapie, 22767 Hamburg
zum Anbieterprofil ».

Katrin Rehders Heilpraktikerin eingeschränkt auf das Gebiet der  Psychotherapie  Katrin Rehders Coaching und Psychotherapie 22767 Hamburg Katrin Rehders, Heilpraktikerin, eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie,
Katrin Rehders Coaching und Psychotherapie, 22767 Hamburg
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/psychotherapie-katrin-rehders-hamburg.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Katrin Rehders

mehr zum Thema Coaching

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang