Mein Gegenüber - ein Spiegel meiner Selbst?

Mein Gegenüber - ein Spiegel meiner Selbst?

Was wir von einem "ungeliebten" Gegenüber lernen können

Ich habe eine Kollegin, die mich immer wieder an meine Grenzen bringt. Wenn sie das Wort ergreift, dann holt sie weit aus und kommt vom Hundersten ins Tausendste. Jeder kleine Detail erscheint ihr wichtig. Sie redet langsam und lässt sich Zeit. Wenn ich sie etwas frage, denkt sie nach bevor sie antwortet. Gespräche mit ihr nehmen Zeit in Anspruch, meine Zeit. Die Zusammenarbeit mit ihr fällt mir schwer. Ich reagiere ungeduldiger, als ich es üblicherweise mache und vermeide Begegnungen mit ihr.

Wohl jeder Mensch hat ähnliche Begegnungen in seinem Leben. Wir ärgern uns über den dominanten Chef, die exzentrische Kollegin, die reservierte Lehrerin unseres Kindes und über den ungeduldigen Arzt. Mit manchen Menschen haben wir kurze, aber unerfreuliche Zusammentreffen. Manche dieser Menschen begleiten uns längere Zeit.

Was, wenn ich sagen würde, dass gerade diese Menschen unsere größten Lernpartner sind?! Viel Zustimmung würde ich wohl nicht ernten. Und doch ist es wahr: Gerade Menschen, die wir nicht verstehen und die ganz anders ticken als wir, von ihnen können wir viel lernen.

Diese Menschen haben oftmals Persönlichkeits- und Verhaltenspräferenzen, die unseren genau entgegengesetzt sind. Das LIFO®-Modell unterscheidet vier Dimensionen:

  • Unterstützend / Hergebend
  • Bestimmend / Übernehmend
  • Bewahrend / Festhaltend
  • Anpassend / Harmonisierend

Jeder Mensch hat seinen eigene Verhaltensstil, sich mit vielen verschiedenen Lebenssituationen auseinanderzusetzen. Es gibt keinen guten oder schlechten Stil. Die Frage ist vielmehr, wie hilfreich ist mein Verhalten in einer bestimmten Situation? Durch unsere komplexen Verhaltensmuster entsteht i.d.R. etwas wie ein "bevorzugter" Verhaltensstil.

Menschen mit dem bevorzugten Stil Anpassend / Harmonisierend sind gesellig, aktiv, gesprächig, optimistisch und heiter. Solche Menschen ziehen Energie aus sozialen Kontakten. Menschen mit dem bevorzugten Verhalten Bewahrend / Festhaltend sind eher zurückhaltend und beobachtend. Diese Menschen laden ihre Energiereserven eher auf, wenn sie allein sind und Zeit haben, über die ihnen wichtigen Punkte nachzudenken.

Angenommen, Sie sind eher zurückhaltend, dazu sozial eingestellt, vorwiegend diszipliniert und gewissenhaft, neue Aufgaben gehen Sie eher vorsichtig und nach Kenntnis der Fakten an, um eine bestmögliches Ergebnis zu erzielen (Unterstützend / Hergebend). Dann wäre Ihr psychologisches Spiegelbild ein geselliger, auf schnelle Ergebnisse  konzentrierter, Konkurrenz und Wettbewerb suchender, ideenreicher Mensch (Bestimmend / Übernehmend).

Oftmals ist es so, dass es bei manchen Präferenzen keine eindeutige Zuordnung gibt, weil Sie beispielsweise gerne mit anderen Menschen zusammen sind, aber auch mal alleine die Seele baumeln lassen. Beide Erfahrungen sind normal. Wir haben alle Verhaltensstile in uns angelegt. Menschen sind komplex. Und doch haben wir oftmals bevorzugte Verhaltensweisen auf die wir häufig zurückgreifen. Und dies führt dazu, dass wir Menschen, die wir als "schwierig" empfinden eher misstrauisch begegenen.

Wenn wir uns bewusst machen, dass der andere unser Gegenpol ist, können wir viel lernen:

  • Der andere zeigt uns unseren Platz in der Welt. Wir lernen uns selbst ein bißsschen besser kenen. Es hilft uns blinde Flecken unserer Selbstwahrnehmung aufzudecken.
  • Das Gegenüber erweitert unseren Horizont. Am anderen erkennen wir die Verhaltensweisen, die wir (noch) nicht zeigen.
  • Sie sind ein unschlagbares Team, wenn Sie Ihre Stärken vereinen. Gemeinsam können Sie in jeder Situation angemessen handeln.

Nun ist es an Ihnen Ihren Gegenpol zu finden und sich zu fragen:

  • An welchen Menschen reiben Sie sich. Beobachten Sie diese Menschen genauer.
  • Denken Sie an Situationen, in denen es zu Missverständnissen gekommen ist oder in denen Sie über das Verhalten anderer irritiert waren. Was sagt das über den Verhaltensstil Ihres Gegenübers? Was sagt es über Ihren bevorzugten Verhaltensstil?
  • In welchen Situationen könnten die Präferenzen Ihres Gegenpols für Sie nützlich sein? Wie genau verhält sich der andere?

Möchten Sie mehr über Ihr persönliches Verhaltensprofil erfahren? Lernen Sie mit Hilfe der LIFO®-Methode Ihre persönlichen Verhaltensmuster kennen und Ihr Verhaltensrepertoire zu erweitern. Gerne unterstütze ich Sie dabei. Nähere Infos unter www.andrea-nienaber.de

 

 

Weitere Informationen:
http://www.andrea-nienaber.de

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Andrea Nienaber, Transaktionsanalytische Beraterin und systemischer Coach, Coaching, Beratung & Training, 65199 Wiesbaden
zum Anbieterprofil ».

Andrea Nienaber Transaktionsanalytische Beraterin und systemischer Coach  Coaching Beratung  Training 65199 Wiesbaden Andrea Nienaber, Transaktionsanalytische Beraterin und systemischer Coach,
Coaching, Beratung & Training, 65199 Wiesbaden
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/coaching-hattersheim-andrea-nienaber.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Andrea Nienaber

mehr zum Thema Coaching

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang