Abnehmen mit KINTRO

Abnehmen mit KINTRO

TROKIN

Essen, bewegen, abnehmen:  eine Reise zum eigenen Gewicht

Einleitung

Adipositas, oder einfacher ausgedrückt, enormes Übergewicht, ist heute ein grosses Gesundheitsproblem überall in Europa.

Wie schnell sich das Ernährungsverhalten einer gesamten Bevölkerung ändern kann, zeigt uns das Beispiel Kreta. Bei Untersuchungen der WHO von Krankheiten wie Herz-Kreislauf, Diabetes, Krebs, Skelett Ende der 60er Jahre in mehreren Ländern , u. a. in Japan, USA, wurden auf Kreta die gesündesten Menschen gefunden: Herzinfarkt und Krebs waren gänzlich unbekannt. Adipöse Menschen gab es nicht. Die kretische Ernährung wurde als Grundlage dieses Ergebnisses ausgemacht: wenig Fleisch, nur Olivenöl als Fett, Kohlehydrate und viel Gemüse und Obst.

Das hat sich grundlegend geändert. Heute führt Griechenland mit der höchsten Dichte an dickleibigen Menschen in Europa. Seither ist die Zahl der Erkrankungen an Krebs, Herzinfarkt, Diabetes, Asthma usw. sprunghaft angestiegen. Ursache dafür ist die total veränderte Ernährungsweise der Griechen: mehr Fastfood, bearbeitete Lebensmittel aus den Supermärkten, weniger Gemüse und Obst, mehr tierische Fette und auch mehr Alkohol , Zigaretten und Limonaden. Dazu kommt mangelnde Bewegung, da viele Arbeitsplätze heute eine sitzende Tätigkeit generieren. Aber vor allem wird nicht mehr regelmässig in den Familien gegessen.

In knapp 40 Jahren hat sich so der Gesundheitszustand der Menschen auf Kreta dramatisch verschlechtert.

Nun ist es Zeit, sich zu erinnern und ein erfolgreiches Konzept der Ernährung wieder ans Tageslicht zu fördern: Die Mediterrane Ernährung oder Kreta Diät,  aber nicht als Diät , sondern als natürliches Eßverhalten verbunden mit Zeit, Kommunikation und Genuß. Dazu gehört dann auch: natürliche Bewegung wie Spiele, spazieren gehen, Fahrrad fahren, wandern u.v.m..

 Das bewog uns,TROKIN® zu entwickeln. TROKIN ist abgeleitet vom gr. kino = bewegen und troo = essen. Wir gehen dabei davon aus , dass ADIPOSITAS ,ähnlich wie Suchterkrankungen, ein langfristiges Umlernen bisheriger  Verhaltensweisen erfordert. Kurzfristige, theorielastige Ernährungsschulungen zeigen kaum Erfolg. Wichtig ist das praktische Einüben neuer Verhaltensweisen. Grundlage ist das Transtheoretische Modell der Veränderung von Prohaska u.a.

Das entscheidende bei TROKIN ist eine Verhaltens- und Einstellungsänderung der Klienten. Deshalb liegt der Schwerpunkt auch auf dem psychotherapeutischen Teil und nicht bei der Ernährung.

Der Ernährungsteil ist ein Praxiskurs: Planen, einkaufen kochen, Essen geniessen, Gäste bewirten. Kochen soll wieder in der Küche und nicht im Fernsehen stattfinden, essen in Gesellschaft zuhause.

Bei TROKIN gibt es keine Verbote von bestimmten Lebensmitteln, kein Kalorien zählen.

TROKIN setzt auf eine langfristige Umstellung der Ernährung und des Eßverhaltens: bewußtes natürliches Essen, in Muße, mit Genuß, am besten in angenehmer Gesellschaft. Das setzt eine gezielte Planung mit Vorratshaltung voraus und erfordert Kenntnis über lokale Produkte.

Wer sich dann noch mehr bewegt, wird ohne fasten und hungern langfristig sein Idealgewicht erreichen.

Der Autor, Herr Babatschek , lebt in Kaarst und auf Kreta und hat viel Erfahrung im Suchtbereich und in der Adipositas-Behandlung in Deutschland: Programme der Sportuniversität Freiburg, Programme mit Nahrungsergänzungsmitteln ( Optifast ), VT–Programme usw., auch im Rahmen von Klinikprogrammen.

Da keines wirklich überzeugen konnte, wurde TROKIN entwickelt: Wir behandeln Adipositas als das, was es ist : ein „süchtiges“ Eßverhalten mit verheerenden gesundheitlichen Folgen. Und nur mit Einsicht und Wissen ist dieses Verhalten nicht zu ändern. Auch die Weight Watchers bedienen sich bei Suchtkonzepten wie den Anonymen Alkoholikern und richteten Selbsthilfegruppen für einen langfristigen Erfolg ein.

Zusammen mit einem Sporttherapeuten wollen wir das Programm nun in Deutschland etablieren und damit Erwachsenen beim Abnehmen helfen. Die Therapeuten des Programms haben eine Grundausbildung wie Dipl. Soz. Arb., Dipl. Psychologe, Gesundheitswissenschaftler, Ernährungswissenschaftler, Dipl. Sportlehrer u.a.. Eine therapeutische Zusatzausbildung für die Verhaltenstherapeuten und Gruppenerfahrung runden das Anforderungsprofil ab. Mindestens 2 x pro Kurs findet eine ganztägige Supervision statt. Natürlich werden alle Therapeuten im Programm TROKIN ausgebildet. Nur so ist eine qualitativ gute Arbeit möglich.

K.H.Babatschek / Kaliterra   Mai 2013

Der Nächste Kurs auf Kreta findet im Okt.2014 statt. Fordern Sie Informationen an.

Weitere Informationen:
http://www.kaliterra.com

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Karl Heinz Babatschek, Coach ( ECA ), Kaliterra, 41564 Kaarst
zum Anbieterprofil ».

Karl Heinz Babatschek Coach  ECA   Kaliterra 41564 Kaarst Karl Heinz Babatschek, Coach ( ECA ),
Kaliterra, 41564 Kaarst
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/kaliterra-vamos.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

mehr zum Thema Coaching

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang