Breuß-Dorn Newsletter * April 2008

Breuß-Dorn Newsletter * April 2008

Breuß-Dorn Newsletter * April 2008 ****************************************************************** NSC-Natural Spinal Care® Ausbildungszentrum für Breuß und Dorn & alles für die Therapien nach Rudolf Breuß und Dieter Dorn 76448 Durmersheim, Römerstr. 56 Telefon: 07245-93719 -5 e-mail: info@breuss-dorn-shop.de Telefax: 07245-93719 -4 Internet: www.breuss-dorn-shop.de ******************************************************************

Breuß-Dorn NEWSLETTER April 2008 Dateigröße 71 KB Bei Ausdruck ca. 11 Seiten Inhalt dieses Newsletters: VORTRAG DORN-BREUSS IN BAD HERRENALB NEUE RÄUMLICHKEITEN FÜR UNSERE SEMINARE EINLADUNG ARBEITSKREIS DORN-FORUM.INFO DORN-FORUM IN GEDRUCKTER FORM

FINANZIERUNG 2. DORN KONGRESS SCHWEIZ

DORN-KOMPLEX ICH-KANN-SCHULE-BRIEF NR.3

IMPRESSUM

VORTRAG DORN-BREUSS IN BAD HERRENALB

"Wirbelsäulentherapie" nach Dorn und Breuß

Vortrag am Donnerstag den 17.04.2008

Im Gasthof Klosterscheuer Bad Herrenalb

Die Ausrichtung der Wirbelsäule nach Dieter Dorn und die Massage für Wirbelsäulen- und Bandscheibenschäden nach Rudolf Breuß sind sanfte Methoden zur Behandlung der Wirbelsäule.

Die Philosophie der Methoden ist die Statik wiederherzustellen und die Wirbelsäule wieder aufzubauen und zu regenerieren.

Anwendungsgebiete sind Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenleiden, Abnutzung, Hexenschuss, Rücken-, Kreuz- und Ischiasschmerzen, Verkrümmungen der Wirbelsäule, etc.

Aber auch Erkrankungen wie z.B. Kopfschmerzen, oder Magendrücken finden ihre Ursache oft in Verschiebungen der Wirbel.

Im Vortrag werden aufgezeigt:

Die Entstehung der Behandlungsmethoden nach Dieter Dorn und Rudolf Breuß

Die Aufgaben der Wirbelsäule als zentrales Stützorgan

Anwendungsgebiete und Grenzen der Verfahren

Beschreibung der Vorgehensweise bei der Behandlung mit praktischer Demonstration

Dauer: 19.00 bis ca. 20.30 Uhr

Eintritt: 4.- ?, für Mitglieder des Naturheilvereins und Ermäßigte 3.- ?

Referent: Michael Rau, Heilpraktiker

Römerstr. 56, 76448 Durmersheim, Tel.: 07245/937193

www.naturheilpraxis-rau.de

Organisation: Naturheilverein Bad Herrenalb, Dobel und Umgebung

Ulrike Magenreuter / Neue Herrenalber Str. 39 / 75335 Dobel

Tel.: 07083/524293

NEUE RÄUMLICHKEITEN FÜR UNSERE SEMINARE

Ab unserem nächsten Seminarwochenende sind wir in neuen Seminarräumen zu Gast. In diesem Seminarzentrum in Durmersheim haben wir die Möglichkeit in Kooperation mit dem Team von Neue Impulse unsere Kurse abzuhalten. Schon zum nächsten Arbeitskreis am 25.04. ab 16.30 laden wir in die für uns neuen Räumlichkeiten ein.

Sie finden das Seminarzentrum in der Rastatter Str. 27 in 76448 Durmersheim:

1

EINLADUNG ARBEITSKREIS Wir laden ein zum kostenfreien Treffen für alle Anwender der Methoden nach Breuß und Dorn. Die Treffen finden immer am Freitag vor unserem Seminarwochenende statt. Neben einem speziell für das Treffen vorbereiteten Thema wollen wir: Erfahrungen und Neuigkeiten austauschen, Problemfälle behandeln, gegenseitige Hilfestellung geben, einander unterstützen, Kollegen kennen lernen, Netzwerke aufbauen, Ausblicke und Horizonte aufzeigen und vieles mehr. Termine und Themen 2008: 25. April 2008 "Wirbelschröpfen" 04. Juli 2008 "Erfahrungsaustausch" 26. September 2008 "Selbsthilfeübungen" 21. November 2008 - Thema wird noch bekannt gegeben Termine 2009 in Planung Dauer: Fr 16.30 bis ca. 19.00 Uhr Veranstaltungsort: Seminarzentrum Neue Impulse

Rastatterstr. 27, 76448 Durmersheim Leitung: Michael Rau, Heilpraktiker, Römerstr. 56, 76448 Durmersheim Anmeldung: Natural Spinal Care® Ausbildungszentrum für Wirbelsäulentherapie nach Breuß und Dorn Tel.: 07245/93719 -5 Fax: 07245/93719 -4 www.breuss-dorn-shop.de Alle Termine für den Arbeitskreis finden Sie auch in unserem Seminarkalender: http://www.breuss-dorn-shop.de/fortb.html Anmeldung per Mail mit der Betreffszeile ANMELDUNG ARBEITSKREIS, telefonisch, oder per Fax. Zum Ausdrucken und Faxen Seminar-/Arbeitskreisanmeldung unter: http://www.breuss-dorn-shop.de/Arbeitskreis-Anmeldung.pdf DORN-FORUM.INFO

2002 erschien im Aurum / J. Kamphausen-Verlag in Zusammenarbeit mit Helmuth Koch und Hildegard Steinhauser die Zeitschrift Dorn-Forum. Ihr Ziel war, die Dorn-Methode in der Bevölkerung bekannt zu machen und die Vernetzung der Anwender dieser Methode zu fördern. Alle Freunde der Methode waren gebeten, Artikel beizutragen - und viele Beiträge kamen. Ab Ausgabe 3 erschien die Zeitschrift als Jahrbuch. Doch finanziell trug sich das Dorn-Forum nicht; die letzte Ausgabe, Nr. 5, gab es Ende 2005.

Auch für Ausgabe 6 hatten Dorn-Anwender Artikel an Helmuth Koch/Hildegard Steinhauser oder an Frank Ziesing (Redakteur des Dorn-Forums) geschickt. Diese Artikel finden Sie jetzt hier in diesem neu belebten Internet-Dorn-Forum.

Die Domain www.dorn-forum.info wird von Michael Rau zur Verfügung gestellt. Die Sammlung der Artikel und die Gestaltung der Internetseiten besorgte Frank Ziesing.

Was ist mit dem Engagement des Kamphausen Verlags für die Methode Dorn passiert?

Manchen Dorn-Therapeuten scheinen zu denken, der Kamphausen Verlag habe mit der Einstellung des Dorn-Forums sein Engagement für die Dorn-Methode aufgegeben.

Das stimmt aber nicht.

Das Dorn-Forum begann als Zeitschrift, aber mit Erscheinen von Ausgabe 2 merkten wir im Verlag, wie schwierig der Zeitschriftenvertreib war: Es gab einfach zu wenig Abonnenten und für die Inanspruchnahme eines professionellen Zeitschriftenvertreibs war der Verkaufspreis der Zeitschrift zu niedrig. Wir hatten schon viel Geld verpulvert und entschieden uns dann, statt Zeitschrift Jahrbücher zu machen.

Dazu muss man bedenken, wie die Buchproduktion normalerweise im Verlag abläuft: Ein Autor schreibt ein Buch und reicht den gesamten Text als Datei zusammen mit Fotos ein. Der Text wird einem Lektor zum Korrigieren gegeben, danach wird er vom Grafiker gesetzt, der macht auch einen Umschlag und dann geht alles an die Druckerei. Also ein überschaubarer Aufwand für den Verantwortlichen im Verlag. Doch beim Dorn-Forum war es anders: jeweils über 50 Artikel verschiedener Autoren, manchmal getippt, auch Handschriftliches, häufig fehlten Fotos, die Texte erforderten teilweise völliges Umarbeiten, danach professionelles Lektorieren und anschließend Rücksprache mit den Autoren. Viel aufwendiger als bei anderen Büchern.

Trotz diesen Aufwands verkaufte sich das Jahrbuch schlechter als weniger aufwändige normale Bücher. Damals wurde von mir auch noch die Therapeutenliste kostenlos geführt. Dann kam die Verlagsleitung auf die Idee, alle Therapeuten, die in der Liste standen, zum Kauf des Dorn-Forums zu verpflichten. Das funktionierte beim Dorn-Forum 4 scheinbar so halbwegs, wenn auch mit viel Geschimpfe. Doch im nächsten Jahr haben viele Therapeuten die erhaltenen Bücher einfach nicht mehr bezahlt.

Damit klaffte ein großes Loch im Etat des fast immer Verlust machenden Dorn-Forums. Ich habe notgedrungen die Einstellung des Dorn-Forums veranlasst und hatte danach auch keine Lust mehr, als Angestellter zu arbeiten und bat um Kündigung.

Der Verlag bietet weiterhin Dorn-Bücher an und möchte auch neue Dorn-Titel herausbringen. Der Verlagsleiter Joachim Kamphausen hat nach meinem Ausscheiden aus dem Verlag sogar ein Seminar bei Dieter Dorn als Teilnehmer besucht. Der Verlag ist also nach wie vor an der Methode Dorn interessiert.

Bereits gestellte (kritische) Fragen ...

Neue Beiträge für dieses Dorn-Forum?

Wenn Sie einen neuen Beitrag geschrieben haben, der sich mit der Methode Dorn befasst und in dieses Dorn-Forum passt, besteht gerne die Möglichkeit, ihn hier zu veröffentlichen. Bitte senden Sie den Artikel als Datei in einem üblichen Format (OpenOffice, Word oder Softmaker, lieber nicht im Works-Format). Fotos sind immer gut, hängen Sie die am besten als jpg-Datei an. Sie können auch ein Foto von sich beilegen sowie Berufsbezeichnung, Praxisadresse usw. angeben.

E-Mail-Adresse für neue Artikel: post@frankziesing.de

Geld für Ihren Artikel gibt es leider nicht. Wir behalten uns vor, Artikel unter Umständen leicht zu redigieren oder zu kürzen und sind im Prinzip nicht verpflichtet, Artikel zu veröffentlichen. Für die Zwecke der Veröffentlichung im Dorn-Forum räumt jeder Autor den Betreibern von Dorn-Forum.info das nötige (nicht-exklusive) Copyright ein. Nicht exklusiv heißt, dass der Autor ebenfalls das Copyright hat, d.h. er kann seinen Artikel auch anderweitig veröffentlichen, wenn er das möchte.

Die Autoren haben doch alle kostenlos gearbeitet! Wird das jetzt kommerziell verwertet?

Alle Rückmeldungen von den Autoren waren bisher sehr positiv. Die Autoren freuen sich einfach, dass ihre Artikel veröffentlicht werden.

2005 hatte ich darum gebeten, Artikel für das Dorn-Forum 6 zu schreiben. Da dieses dann doch nicht erschien, blieben die Artikel unveröffentlicht in meiner Obhut. Ich machte mir Gedanken über eine Veröffentlichung im Internet, wollte das aber nicht über meine private Website machen, da ich kein Dorn-Therapeut bin. Ich wollte das Projekt einfach abschließen. Eine kommerzielle Motivation stand nicht dahinter.

In den Druckausgaben des Dorn-Forums haben immer Therapeuten Werbung geschaltet. So kam ich auf die Idee, das auch in der Internetform zu ermöglichen.

Wieso laufen diese Seiten über Michael Rau?

Zu dem Zeitpunkt, als ich Zeit und Muße hatte, dieses Projekt zu starten, ergab sich das Gespräch mit Michael Rau. Er war von der Idee begeistert, wurde umgehend aktiv und stellte einen Speicherplatz und die Internetdomain zur Verfügung. Das Projekt hätte vielleicht auch über jemand anderen laufen können. Es gab schon vorher, z.B. vom Dornfinder, das Angebot für Internetplatz für dieses Projekt, doch damals war ich noch nicht soweit. Zum richtigen Zeitpunkt war Michael Rau da.

Was soll der Werbeblock oben rechts?

Ursprünglich war der Werbeplatz als Ausgleich für die Kosten für die Bereitstellung dieser Seiten gedacht, die ja von Michael Rau übernommen wurden. Über diesen Werbeplatz läuft gegenwärtig keine Bezahlung.

Inzwischen überlegen wir uns, diesen Werbeplatz auch denjenigen zur Verfügung zu stellen, die auf Ihrer Seite das Banner des Dorn-Forums platzieren.

Werbung im Dorn-Forum

Wir sind dabei, Werbemöglichkeiten auf den Auswahlseiten der Themengruppen Erfahrungen, Fallberichte aus der Dorn-Praxis, Kinder, Kombinationen, Diskussion, Suchen/Lernen einzurichten.

Zwei Möglichkeiten sind angedacht: feste Werbeplatze auf einer bestimmten Auswahlseite oder zufallsgesteuerte Werbeplätze, in denen ein Werbebanner mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit erscheint.

Wenn Sie Werbung schalten möchten, wenden Sie sich bitte einfach über das Kontaktformular an uns:

http://www.dorn-forum.info/impressum/impressum.php

Im Gegensatz zum gedruckten Dorn-Forum wurden hier die Artikel nicht professionell lektoriert.

Falls ein Artikel vergessen wurde, Teile eines Artikels fehlen oder bestimmte Korrekturen gewünscht werden, bitten wir um Mitteilung.

Copyright besteht auf allen veröffentlichten Texten!

© 2008 für die einzelnen Artikel bei den jeweiligen Artikelautoren und ebenfalls beim Zusammensteller dieser Seiten. In einigen Fällen liegt das Copyright beim J. Kamphausen Verlag. Das wird bei den betroffenen Artikeln speziell erwähnt.

Es besteht das Recht, sich eine private Kopie für persönliche Zwecke anzufertigen.

Wenn Sie einen Artikel für andere als private Zwecke übernehmen möchten, brauchen Sie eine rechtlich verbindliche Genehmigung. Am besten kontaktieren Sie den Artikelautor oder Copyright-Eigentümer und bitten ihn um eine schriftliche Zustimmung.

Alternativ können Sie über das Kontaktformular eine Anfrage beim Zusammensteller dieser Seiten stellen.

Die Rechte an dem Namen Dorn-Forum in Bezug auf Bücher und Zeitschriften liegen beim Aurum / J. Kamphausen Verlag.

Frank Ziesing

2

Im J. Kamphausen Verlag 2004

Untere Wende 25

33739 Bielefeld

Tel. 0521-8752512

E-Mail: post@frankziesing.de

www.frankziesing.de

Tätigkeitsfelder:

- Herausgeben von Büchern auch als Ghostwriter

- Satz und Grafik bis zum fertigen Buch

- Internetauftritte bevorzugt einfach und klar

- Übersetzungen aus dem Englischen, Holländischen, Französischen, Bücher und Vorträge

Vita:

Nach Abitur und Zivildienst Eintritt in einen Ashram in Frankreich. Mein persönlicher Lehrer war Swami Ritajananda (1906-1994), der aus einer süd­indischen Brahmanen­familie stammt ? er ist mein großes Vorbild bis heute.

Nach neun Jahren im Ashram ging ich in die Niederlande, heiratete, arbeitete in einer Druckerei und begann ein Jahr darauf das Studium der Psychologie in Bielefeld, welches ich mit Auszeichnung abschloss.

Meine Diplomarbeit erschien als Buch und erlebte sogar eine zweite Auflage und eine chinesische Übersetzung, die in Taiwan erschien.

Später arbeitete ich fast fünf Jahre im J. Kamphausen Verlag als Bereichsleiter. Schließlich zog ich jedoch die Selbständigkeit vor.

Von kleinauf an interessierte mich die Erstellung ansprechender Schriftstücke, im Sinne einer guten Verpackung eines interessanten Inhalts.

In den Ländern, in den ich lebte, ? Frankreich, Niederlande, Deutschland ? habe ich im Druckgewerbe gearbeitet.

DORN-FORUM IN GEDRUCKTER FORM

Die gedruckten Ausgaben des Dorn-Forums:

Inhaltsangeben und weitere Dorn-Bücher z.B. beim Breuss-Dorn-Shop, beim Aurum / J. Kamphausen Verlag oder anderen Anbietern von Dorn-Literatur

3

Dorn-Forum 1, September 2002, Auflage: 10.000 36 S. in Farbe, 13,5 x 21 cm, 2 ?

?? Ausverkauft ?? Interessante Artikel aus dem Heft von Dieter Dorn , Simone Müller und Renate Meyer-Kornblum haben wir mit Erlaubnis des Verlags hier aufgenommen.

4

Dorn-Forum 2, Dezember 2002, Auflage: 7.000, mit Bildbericht eines Besuch bei Dieter Dorn. 36 S. in Farbe, 13,5 x 21 cm, 2 ? ISSN 1619-621X (keine ISBN)

Wird vom Verlag nicht mehr angeboten, ist aber bei einigen Anbietern noch erhältlich, z.B. beim Breuss-Dorn-Shop

5

Dorn-Forum 3, Oktober 2003, Auflage: 3.000 Sammelband mit über 50 Artikeln zur Dorn-Methode, mit einem Vortrag von Dieter Dorn. 178 S., viele Abbildungen 14,8 x 21 cm, 5 ? ISBN 3-89901-026-4

Normal im Buchhandel erhältlich, ebenso bei Anbietern von Dorn-Literatur, z.B. dem Breuss-Dorn-Shop. Dort finden Sie auch vom Verlag zur Verfügung gestellte Probeseiten und das Inhaltsverzeichnis.

6

Dorn-Forum 4, Oktober 2004, Auflage: 5.000 Sammelband mit über 50 Artikeln zur Dorn-Methode, mit einem Gespräch mit Dieter Dorn. 208 S., viele Abbildungen 14,8 x 21 cm, 10 ? ISBN 3-89901-030-2

Normal im Buchhandel erhältlich, ebenso bei Anbietern von Dorn-Literatur, z.B. dem Breuss-Dorn-Shop (mit vom Verlag zur Verfügung gestellten Probeseiten / Inhaltsverzeichnis).

7

Dorn-Forum 5, Oktober 2005, Auflage: 4.500 Sammelband mit über 50 Artikeln zur Dorn-Methode, 194 S., viele Abbildungen 14,8 x 21 cm, 10 ? ISBN 3-89901-061-2

Normal im Buchhandel erhältlich, ebenso bei Anbietern von Dorn-Literatur, z.B. dem Breuss-Dorn-Shop (mit vom Verlag zur Verfügung gestellten Probeseiten / Inhaltsverzeichnis).

Das Dorn-Forum in gedruckter Form finden Sie in unserem Internetshop:

http://www.breuss-dorn-shop.de/forum.html

Unser Gesamtprogramm mit allen Produkten unter:

http://www.breuss-dorn-shop.de/

oder im Gesamtkatalog:

http://www.breuss-dorn-shop.de/care-katalog.pdf FINANZIERUNG 2. DORN KONGRESS SCHWEIZ

Anteilscheine (Kongressaktien) Zur Sicherstellung und Vorfinanzierung des Kongresses werden Anteilscheine ausgestellt. So kann jeder zu einem optimalen und gesicherten Kongress beitragen und das Risiko lastet nicht auf einzelnen Personen. Der Wert eines Anteilscheines beträgt Fr. 250.? Es können beliebig viele Anteilscheine gekauft werden. Für die gekauften Anteilscheine wird nach Zahlungseingang durch den Kassier ein Zertifikat ausgestellt, welches an den Käufer gebunden ist. Die Anteilscheine dienen nur zur Sicherstellung der Finanzierung und sind nicht Stimmberechtigt. Nach dem Kongress und erfolgter Schlussabrechnung werden die Anteilscheine zurückbezahlt, zuzüglich einem eventuellen Gewinn oder Abzug eines eventuellen Verlustes.

Weitere Informationen, Aktienbestellung und Anteilsschein im Forum unter: http://forum.dornbreuss.ch/index.php?page=Thread&threadID=19

Die nächste Sitzung des Schweizer Organisationsteam findet am

20.05.2008 ab 18.00h direkt im Landhaus Solothurn statt.

Zuerst werden die Räumlichkeiten besichtigt, dann wird die Sitzung in einem

Restaurant weitergeführt in Solothurn selber. Einladung folgt per Mail!

DORNKOMPLEX

Liebe Dornanwender und Gesundheitsberater für Rücken Füße und Gelenke kennt ihr schon den Dorn-Complex? Nicht? oder doch? Egal, ich möchte Euch dafür begeistern, weil ich erlebe, dass es unsere Arbeit richtig unterstützt und erleichtert. Bei meiner Ausbildung zur Gesundheitsberaterin für Rücken Füße und Gelenke bei Corina und Joachim habe ich den Dorn-Complex in seiner Anwendung kennen gelernt. Ein liebevolles Ritual: der feste Muskelstrang bekam 3 Tropfen, die zu Behandelnde und der Behandler und nach wenigen Massagestrichen war die Muskelstelle weich und der Wirbelkörper am Platz, der Schmerz weg. Das ist für mich Zuwendung pur. Seitdem setze ich den Dorn-Complex gerne so ein mit großem Erfolg auch bei Dorn und Emotionen wirkt es wunderbar. Corina hat den Dorn-Complex so entwickelt, dass wir ihn auch anwenden können, wenn ein Klient andere Homöopathische Wirkstoffe nimmt. (Habe ich ausprobiert). Letztens meldete sich heftig mein Ischiasnerv zeitlich mehr als unpassend. Damit ich arbeitsfähig war, habe ich die Stelle mit Dorn-Complex eingerieben, selbst 3 Tropfen genommen, mich selbst behandelt nach Dorn und schon konnte ich vergnügt das tun, was dran war. Probiert es selbst aus, ich weiß, ihr seid genauso begeistert wie ich. Dorn-Complex ist wundervoll komponiert von Corina und einfach ein "Muss" für alle Dornanwender. Viel Freude und spannende Erlebnisse mit dem Dorn-Complex wünscht Euch allen

8 Ursula Götzen mit Volker Kipper und Anke Scholz beim Dornanwendertreffen Nord

Ursula Götzen

Halberstädterstr. 19

28279 Bremen

Tel: 0421-3762163

Die Zusammensetzung des homöopathischen Dornkomplexes ist nach dem Grundmuster der Drei E gewählt. Drei E- Energetisieren, Entgiften, Erholen.

Die Bestandteile des Dornkomplexes nach der Rezeptur von Corina Wohlfeil-Großer, von Dieter Dorn genehmigt, finden Sie ausführlich in der neuen Ausgabe des Rückgrad-Journal Nr. 34:

9

RÜCKGRAD e.V.

Gemeinnützige Selbsthilfe- und Berufsorganisation für

ganzheitliche Gesundheit von Rücken, Füßen und Gelenken

Vorsitzende: Corina Wohlfeil-Großer und Joachim Wohlfeil

Grüner Weg 20, 98527 Suhl,

Telefon: 0 36 81 30 34 13, mobil 0170 820 70 29

Telefax: 0 36 81 30 34 17

E-Mail: grosserwohlfeil@rueckgrad.com

Internet: www.rueckgrad.com

Bürozeiten: montags-freitags 9 - 15.00 Uhr

ICH-KANN-SCHULE-BRIEF NR.3

Gefangen in unbewussten Schablonen ?

Kennen Sie wenigstens einige der Schablonen, in die man Sie hineingesteckt hat und in denen Sie stecken? Klaus Dieter Ritter verfasste vor Jahren eine ?Loblitanei? für seine Seminarteilnehmer.

Eine ganze Seite lang stand da untereinander eine Anerkennung um die andere:

?Bravo, .... Ausgezeichnet, ....! Gut gemacht, ....! Respekt, ....! Du hast mich überzeugt, ....! .....

Am Ende der Zeile, bei den ...., hatte der Betroffene immer seinen Namen einzusetzen. Dann spielten z.B. zwei Leute Vater und Mutter und ?bombardierten? das Kind mit dieser Lawine von Zuwendung. Sie können sich vorstellen, wie es dabei lebendig wurde.

Das Leben geht immer weiter. Vor einiger Zeit fiel K.D. Ritter auf, dass viele ihren Namen ziemlich klein schreiben. Da blitzte ihm eine Idee auf. Er ließ das Blatt von allen gemeinsam ausfüllen und forderte sie auf, beim zweiten Eintrag den Namen größer zu schreiben. Und beim dritten noch größer. Und beim vierten noch größer, usw.

Die ersten gerieten in größte Aufregung und Verzweiflung: ?Es geht nicht mehr größer!?, Doch Herr Ritter verlangte unbarmherzig: ?Noch größer!? - ?Ja, es geht aber doch nicht größer!

Die Zeile ist voll!? - ?Hab ich irgendwas gesagt, dass es nicht erlaubt ist, über die Zeile hinaus zu schreiben?? lächelte Herr Ritter. Alle waren verblüfft. Die unbewusste

Schranke war ins Bewusstsein gehoben.

Eine Schranke, der sie sich unbewusst alle ihr ganzes Leben lang ausgeliefert hatten bis in die Verzweiflung hinein! Herr Ritter trieb die neue Entwicklung voran: Noch größer! Zum Schluss schrieben die Befreiten ihren Namen über das halbe und das ganze Blatt, nahmen ihr ganzes Leben damit in Anspruch.

Vor kurzem war in den Nachrichten zu hören, dass sich der bayerische Ministerpräsident

für eine bessere Schule einsetzt. Eine löbliche Absicht! Dass er das durch noch kleinere Klassen erreichen will, ist allerdings alles andere als ein Zeichen von Sorgfalt und Klugheit. Es ist längst durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt und mit gesundem Menschenverstand war es nie zu übersehen, dass die Ergebnisse durch kleinere Klassen nicht besser sondern eher schlechter werden. Schüler sind schlicht Multiplikatoren - für gute wie für schlechte Pädagogik. Durch weniger Schüler wird schlechte Pädagogik nicht gut. Der Herr Ministerpräsident ist da nicht nur selber in der Schablone stecken geblieben, er bringt jetzt ganz Bayern auf dieses klägliche Niveau.

In unseren Schulen wird unheimlich viel unbewusst an Schablonen übernommen; das kann

nur geschehen, weil durch unsere perfektions- und herrschsüchtige Pädagogik alle Vergleichsmöglichkeiten eliminiert wurden.

Früher waren alle Lehrer dem Staat und ihren Schülern verpflichtet, ein Instrument zu lernen und mit ihren Schülern zu singen und zu spielen.

Heute schämen sich fast alle, sich damit zu blamieren, und darum lernen unsere Schüler an diesem schäbigen Vorbild - ohne dass überhaupt jemand bewusst wird, was da gelernt wird - sich zu schämen, dass sie sich blamieren könnten, und nichts zu tun. Ein erbärmliches Vorbild an Feigheit und Desinteresse am Leben, eine unbewusste Flucht in

die Welt der Schablonen.

Gott sei Dank tut Dummheit ab einem gewissen Grad weh, sonst würden wir sie ungebremst weiter steigern und uns letzten Endes selbst vernichten.

In der neuen Ich-kann-Schule habe ich gezeigt, dass wir aus den Schablonen heraus müssen, wenn wir leben wollen. Wenn der Schmerz groß genug ist, werden wir alle umkehren.

Grüß Gott!

Franz Josef Neffe 89284 Pfaffenhofen-Beuren Webergasse 10 Tel. 07302 ? 5580, Fax 920327 E-Mail: coue@fjneffe.de

Die Schablone und Du 3/2008

Sie dürfen diesen Ich-kann-Schule-Brief gerne weitergeben. Weitere Informationen und Artikel lesen Sie auf www.coue.org. Sie können den Ich-kann-Schule-Brief bestellen oder abbestellen durch Mail an: fjneffe@online.de

*************************************** I M P R E S S U M (Breuß-Dorn-Newsletter) *************************************** NSC-Natural Spinal Care® Ausbildungszentrum für Breuß und Dorn & alles für die Therapien nach Rudolf Breuß und Dieter Dorn Inhaber: Michael Rau 76448 Durmersheim, Römerstr. 56 Telefon: 07245-93719 -5 e-mail: info@breuss-dorn-shop.de Telefax: 07245-93719 -4 Internet: www.breuss-dorn-shop.de Steuer-Nr.: 39338/44622 Ust-IdNr.: entfällt Handelsregister-Nummer: entfällt nicht im Handelsregister eingetragenes Kammermitglied der IHK-Karlsruhe *************************************** Unser Newsletter ist ein Informationsmedium für Neuigkeiten der Methoden nach Breuß und Dorn und unserem Ausbildungszentrum. Wir wenden uns damit an Therapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Gesundheitsberater, Interessierte, Betroffene, etc. - für alle, die die BREUß- und DORN-Methoden anwenden und sich für die Methoden interessieren, zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Sie finden in unserem Newsletter Neuigkeiten, Erfahrungsberichte, Studien, Termine, Buchvorstellungen, Produktneuheiten, u.a. . Wir veröffentlichen gerne auch Ihre Neuigkeiten, die für allen anderen Leser interessant sind, wobei sich die Newsletterredaktion das Recht vorbehält Artikel zu kürzen, abzulehnen, oder terminlich in einer anderen Ausgabe zu veröffentlichen. Copyright 2006-2007 NSC-Natural Spinal Care®. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, wenn nicht anders angegeben, mit Quellenangabe: www.breuss-dorn-shop.de frei. Der Bezug der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit beendet werden. In unserer Bezugsdatei werden nur die e-mail-Adressen ohne jeden weiteren Personenbezug gespeichert. Es ist daher erforderlich, dass eine Abbestellung von der Empfängeradresse erfolgen muss. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie auf den folgenden Link. Newsletter abbestellen: newsletter-loeschen@breuss-dorn-shop.de Wir werden Sie dann aus der Datenliste der Empfänger streichen. Der regelmäßige Versand unserer Newsletter erfolgt 1x pro Monat. Bei einer Netzüberlastung können sich die Übertragungszeiten verschieben. Haben Sie jedoch einmal keinen Newsletter auf ihrem Rechner, bitten wir um Information. Der Bezug des Newsletters wird von uns aus beendet, wenn Ihr e-mail-Programm oder Ihr Provider den Bezug zurückweist (Fehlerhafte Programmierung eines Spam-Schutzes, der Mailbox oder der Abrufparameter). Sollte der Newsletter fehlerhaft ankommen (Steuerzeichen statt Umlauten), teilen Sie uns dies bitte mit. Haben Sie den Newsletter von jemand anderem erhalten und sind nicht in der Verteilerliste, senden Sie uns eine e-mail und schreiben einfach NEWSLETTER NEU. Wenn Sie der Meinung sind, dass ein anderer Kollege oder eine andere Kollegin unseren Newsletter ebenfalls erhalten sollte, schreiben Sie bitte EMPFEHLUNG NL und die e-mail-Adresse des neuen Empfängers. Wir nehmen diese Adresse dann in unsere Newsletter-Datei auf und versenden den letzten aktuellen Newsletter. Newsletter-Versand-Adressen werden von uns ausschließlich für diese Zwecke gespeichert und enthalten keinen weiteren Personenbezug. Sie werden Dritten nicht weitergegeben. Bilder: 1 Neue Impulse, 2 Frank Ziesing, 3-7 Kamphausen Verlag, 8,9 Rückgrad e.V. Alle bisher erschienen Newsletter finden Sie auf unsere Seite: http://www.breuss-dorn-shop.de/newsletter.html

Weitere Informationen:
http://www.breuss-dorn-shop.de/newsletter.html

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Michael Rau, Heilpraktiker, Natural Spinal Care®, 76448 Durmersheim
zum Anbieterprofil ».

Michael Rau Heilpraktiker  Natural Spinal Care 76448 Durmersheim Michael Rau, Heilpraktiker,
Natural Spinal Care®, 76448 Durmersheim
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/michael-rau-durmersheim.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Michael Rau

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang