Rückenbeschwerden von Kindern frühzeitig vorbeugen

Rückenbeschwerden von Kindern frühzeitig vorbeugen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Problemen der Gesundheit, die den Alltag zum Teil stark beeinträchtigen können. Auch immer mehr Kinder klagen mittlerweile bereits über Rückenschmerzen. Treten die Probleme nicht nur kurzfristig auf, ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen. Damit ist jedoch gar nicht erst so weit kommt, sollten einige Dinge beachtet werden, um den Rückenschmerzen effektiv vorzubeugen.

Bewegung in den Alltag integrieren

Vor allem in der Schule sollen die Kinder ruhig sitzen, doch damit nicht genug. Auch beim Erledigen der Hausaufgaben oder dem Üben für den Unterricht gilt das Gleiche. Wieder heißt es sitzen. Ist dann alles erledigt, wird in der Freizeit viel vor dem Fernseher oder Computer gesessen. Dies führt dazu, dass die Bewegung viel zu kurz kommt. Der Bewegungsmangel verursacht Verspannungen und die Folge sind Rückenschmerzen, die längst schon keine Alterserscheinung mehr sind, sondern auch immer häufiger die Kinder betreffen. Ausreichend Bewegung kann dem entgegenwirken. Während der Hausaufgaben ist es sinnvoll, ab und an aufzustehen oder die Sitzposition zu verändern, um den Druck des Körpergewichts zu verteilen. Möglichkeiten für Bewegung gibt es auch in der Freizeit viele, beispielsweise auf dem Spielplatz. Hier können Kinder nach Herzenslust klettern, rutschen, schaukeln etc. Zusammen mit der gesamten Familie bieten sich auch Wanderungen und Radtouren an, um dem Rücken etwas Gutes zu tun, denn dadurch wird die Muskulatur entlang der Wirbelsäule trainiert.

Auf einen geeigneten Schulranzen achten

Der Schulranzen spielt in Bezug auf Rückenschmerzen eine sehr wichtige Rolle. Ein täglich überfüllter oder ein ergonomisch unpassendes Modell führt dazu, dass sich die Körperhaltung und das Gangbild zum Negativen verändern. Die Folge sind Rückenschmerzen, denn die Kinder befinden sich noch im Wachstum und besitzen daher im Vergleich zu den Erwachsenen flexiblere und elastischere Knochen. Aus diesem Grund sind sie anfälliger für Überbelastungen. Das Gewicht des gefüllten Schulranzens sollte für normalwüchsige und gesunde Kinder nur maximal zehn Prozent des Körpergewichts betragen. Auch eine unpassende Ergonomie kann Haltungsschäden und Rückenprobleme verursachen. Bei solchen Warnsignalen sollten Sie in jedem Fall die Meinung eines Kinderorthopäden einholen. Hier gilt es, ein geeignetes Modell zu wählen. Nachhaltige und ergonomische Schulranzen sind hier erhältlich.

Gesunder Schlaf durch hochwertige Matratze

Kinder schlafen 10 bis 16 Stunden am Tag. Daher ist die richtige Matratze für die gesunde Entwicklung des Rückens ein sehr wichtiger Faktor. Hochwertige Produkte berücksichtigen die Bedürfnisse des gesamten Körpers in einem besonderen Maße. Die Matratze darf nicht zu weich sein, sie sollte sich allerdings dem Profil des Kindes trotz des geringen Gewichts anpassen. Empfehlenswert sind Matratzen, die gleichzeitig über eine weichere Baby- und eine härtere Kinder-Seite verfügen. Entscheidend ist auch ein ausgeklügeltes Belüftungssystem, damit die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgegeben wird.

Geeigneter Arbeitsplatz für das Kind

Der Tisch und Stuhl des Kindes sind weitere bedeutsame Kriterien. Beides muss eine Einheit bilden. Die Neigungsfunktion des Tisches sollte mindestens 16° aufweisen, da durch eine starre Tischplatte Verspannungen im Nacken begünstigt werden. Empfehlenswert sind Stühle mit einer beweglichen Sitzfläche, um verschiedene Positionen zu ermöglichen. Schon Kindergartenkinder sollten in einer rückenfreundlichen Haltung malen und basteln. Beim Sitzen des Kindes am Schreibtisch sollte sich die Tischplatte in der Höhe der Ellenbogen befinden.

Rückenschmerzen vorbeugen - Tipps im Überblick:

  • Ausreichend Bewegung
  • Ergomischer Schulranzen
  • Hochwertige Matratze
  • Geeigneter Schreibtischstuhl und Tisch

Fazit

Auch bei Kindern sollten Rückenbeschwerden stets ernst genommen und die konkrete Ursache abgeklärt werden. Der Auslöser ist meist eine Fehlbeanspruchung von bestimmten Muskeln, welche durch eine mangelnde Bewegung begünstigt wird. Unbehandelt kann dies zu Haltungsfehlern und somit Rückenproblemen führen. Auch das Wachstum kann bei Kindern vorübergehende Rückenschmerzen verursachen. Allerdings kommen auch Erkrankungen infrage, beispielsweise rheumatische Erkrankungen oder eine Wirbelsäulenverkrümmung. Vorbeugen und frühzeitig auf die Rückengesundheit der Kinder zu achten, bildet stets die wichtigste Maßnahme.

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Dipl. Kfm, Markus Schmidt, therapeutenfinder.com, 20354 Hamburg
zum Anbieterprofil ».

Dipl Kfm Markus Schmidt  therapeutenfindercom 20354 Hamburg Dipl. Kfm, Markus Schmidt,
therapeutenfinder.com, 20354 Hamburg
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/webcreative-hamburg.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Markus Schmidt

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang