Stress frisst Seele

Stress frisst Seele

Wenn das Leben krank macht

Psychosomatik | Wechselwirkung von Psyche und Körper

Es fängt ganz leise und harmlos an, und dann ist es plötzlich auch schon zu spät: Sie befinden sich irgendwie im falschen Film, Sie sind tief drin, tief in der Stressfalle. Anfänglich schlafen Sie schlecht, schieben es auf den Mond, auf freudige oder weniger erfreuliche Ereignisse. In Wirklichkeit aber nehmen Sie vermehrt Dinge mit in die Nacht, die Herz und Seele nachhaltig belasten, die Ihnen sprichwörtlich den Schlaf rauben. Aus der schlaflosen Nacht werden schlaflose Nächte. Körperliche Symptome kommen hinzu oder sind gar Auslöser dafür. Stress in der Beziehung, in der Schule, auf der Arbeit, eine Krankheit, ein Gebrechen. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Gicht, Magen-Darm, Krebs, um nur einige Symptome zu nennen, sind die Ursachen oder Folgen eines Lebens in der Stressfalle. Nicht nur Suchtkranken passiert das. Es passiert fast allen Menschen hin und wieder. Schnell ein paar Medikamente gegen dies und das, schnell noch eine Belohnung oder ein Trostpflaster, eine fettige Pizza, ein Glas Bier, eine Zigarette. Ich muss funktionieren, habe keine Zeit alltägliche oder vermeintlich nicht abänderbare Dinge zu verarbeiten. Immer schneller, höher, weiter, besser. Körper, Geist und Seele sind am Limit. Es kommt zu Aussetzern. Wer die Warnhinweise des Körpers ernst nimmt, kommt aus der Stressfalle wieder raus. Mit professioneller Hilfe vorzugsweise dauerhaft. Andere enden früher oder später auf dem OP - Tisch oder direkt auf dem Friedhof. 24/7 im Turbogang, dafür ist unser Körper nicht gebaut. Auch und gerade nicht in einer sich immer schneller digitalisierenden Welt.

 

Lösen Sie das Grundproblem, die Stressursache. Sehen und entdecken Sie sich und Ihre Umgebung neu. Schärfen Sie Ihren Blickwinkel, indem Sie diesen einfach mal wechseln. Stellen Sie sich auf eine Leiter und schauen Sie mal von oben herab, stellen Sie sich auf den Marktplatz und drehen Sie sich einfach mal langsam um die eigene Achse, setzen Sie sich auf die Wiese und schauen Sie von unten nach oben in die weite weite Welt, in den Himmel. Nehmen Sie aus allen Blickwinkeln Dinge, Gerüche, Farben, Geräusche mit, die Sie im aufrechten Gang oberflächlich betrachtet bisher übersehen haben. Suchen und entdecken Sie sich neu, finden und genießen Sie Ihren positiv geerdeten Mittelpunkt. Werden Sie zum Mittelpunkt für andere. Dabei unterstütze ich Sie. - Buchen Sie am besten heute noch meine professionelle Hilfe. - Körper, Geist und Seele funktionieren am besten im Einklang.

 

Weitere Informationen:
http://www.raucherentwoehnung-am-wochenende.de/blog

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Dipl. Soz. Wiss., Stefan Mehler, Paartherapeut, Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol- / Nikotinsucht, Paartherapie in Bottrop | TelePraxis | Sexualberatung, 45481 Mülheim an der Ruhr
zum Anbieterprofil ».

Dipl Soz Wiss Stefan Mehler Paartherapeut Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol-  Nikotinsucht  Paartherapie in Bottrop  TelePraxis  Sexualberatung 45481 Mülheim an der Ruhr Dipl. Soz. Wiss., Stefan Mehler, Paartherapeut, Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol- / Nikotinsucht,
Paartherapie in Bottrop | TelePraxis | Sexualberatung, 45481 Mülheim an der Ruhr
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/paartherapie-stefan-mehler-muelheim-an-der-ruhr.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Stefan Mehler

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Anzeige

Seitenanfang