Ängste | Phobische Ängste

Ängste | Phobische Ängste

Bewältigen Sie Ihre Ängste

Leiden Sie unter (einer) Angst? Beschleunigt sich Ihr Puls in gewissen Situationen? Gerät der Atem in stocken? Dann sollten Sie Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Ängste begleiten unser Leben. Sei es die begründete / unbegründete Angst, sagen wir mal zum Beispiel eine "böse" Nachricht, etwa eine Mahnung oder gar für ein fehlverhalten die Wohnungskündigung zu bekommen, das genbasierte Ergebnis einer möglichen Vaterschaft, die Ankündigung zur Stromsperre, das Ergebnis einer Untersuchung, die Angst vor dem Anruf, der besser heute nicht auch noch reinkommen sollte, [...], Ängste begleiten unser Leben. Der berufliche Wechsel, die Angst ums blanke Überleben in der Corona Pandemie und oder in einer anderen Ausnahmesituation, etwa vor dem nächsten Flug, Sorgen und Ängste begleiten unser Leben. Verantwortlich dafür sind die uns von Außen sowie die von uns selbst gesetzten Rahmenbedingungen. Letzteres zumindest lässt sich quasi sofort lindern. Denn die vom Gehirn ausgeschütteten Hormone, die solche Angstzustände befeuern, sind glücklicherweise relativ schnell wieder in den Griff zu kriegen. Ganz abzuschalten sind sie nicht, denn hormongesteuerte Ängste sorgen nicht zuletzt für den Fluchtreflex in einer Gefahrensituation. 

 

Formen krankhafter Angst

Abzugrenzen vom angeborenen Fluchtreflex, sind kurz zusammengefasst grundsätzlich alle Phobien, wie z.B. Klaustrophobie (Angst vor Enge), Spinnenphobie, Ängste bei Schizophrenie oder Depressionen. [...] Angstauslösende Faktoren krankhafter Angst sind Stress, Traumata, Alkohol- und Drogenkonsum, bestimmte Medikamente, Funktionsstörungen der Schilddrüse, Herzerkrankungen und Hirnerkrankungen. [Quelle: www.netdoktor.de/symptome/angst/].

 

Panikattacken in den Griff kriegen

Der eine versucht es mit Hypnose, der andere mit Pillen, der dritte mit Atemübungen. Manchmal klappt das sogar. Manchmal nicht. Am Ende ist ein Mix vieler Methoden am hilfreichsten. Welche Methoden das genau sind, muss in einer "medizinischen" Anamnese bestimmt werden. Informieren Sie daher zuallererst Ihren Hausarzt über Ihre "Schieflage".

 

Sind die Ursachen erst einmal gefunden, helfen Medikamente und oder viele weitere Behandlungsmethoden, die für Sie passgenau in Frage kommen. Als besonders wirksam hat sich bei Ängsten die Langzeitgesprächstherapie erwiesen. Als Paar-, Familientherapeut und Suchtexperte bin ich immer dann der perfekte Ansprechpartner, wenn Ihre Ängste / Panikattacken im Alkohol- und Drogenkonsum, im familiären Umfeld, in einer schlechten Kindheit und oder schwierigen Beziehung zu finden sind. Rufen Sie an und lassen Sie sich beim Abbau Ihrer Ängste professionell helfen.

 

Weitere Informationen:
http://www.raucherentwoehnung-am-wochenende.de/blog

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Dipl. Soz. Wiss., Stefan Mehler, Paartherapeut, Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol- / Nikotinsucht, Paartherapie in Bottrop | TelePraxis | Sexualberatung, 45481 Mülheim an der Ruhr
zum Anbieterprofil ».

Dipl Soz Wiss Stefan Mehler Paartherapeut Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol-  Nikotinsucht  Paartherapie in Bottrop  TelePraxis  Sexualberatung 45481 Mülheim an der Ruhr Dipl. Soz. Wiss., Stefan Mehler, Paartherapeut, Familienberater und Suchtexperte bei Alkohol- / Nikotinsucht,
Paartherapie in Bottrop | TelePraxis | Sexualberatung, 45481 Mülheim an der Ruhr
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/paartherapie-stefan-mehler-muelheim-an-der-ruhr.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

Andere Artikel von Stefan Mehler

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Anzeige

Seitenanfang