Schamanismus, Medizinrad & Krafttiere

Schamanismus, Medizinrad & Krafttiere

Schamanismus ist das älteste Wissen über die verborgenen Kräfte des Universums. Seit Jahrtausenden wirken Schamanen und Schamaninnen bei den Naturvölkern aller Kontinente als Heiler, Zauberer, Wahrsager, Weise und Künstler. Sie trommeln und tanzen sich in Trance, gehen auf Jenseitsreisen, rufen Geister als Verbündete und heilen mit den verborgenen Kräften der Natur. Sie sind Mittler und Boten der alles belebenden Schöpferkraft. Die Erde ist ihre Mutter, die Tiere sind ihre Geschwister, die Pflanzen und Steine ihre Verwandten, die Ahnen ihre Ratgeber. Feuer und Wasser ist ihre Medizin. Sie singen die Botschaften des Windes und treffen sich mit den Kräften aller Himmelsrichtungen.

Schamanen sind Brückenbauer zu verborgenen Wirklichkeiten, sie bringen kranken Menschen die verlorene Lebenskraft zurück und begleiten die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits. Bei genauer Betrachtung finden sich überall in unserem zivilisierten Leben Spuren des Schamanismus. Dort, wo heute Kapellen, Kirchen, Klöster stehen, waren häufig Kraftplätze der alten Schamanen. Dort haben sie Heilrituale sowie Zeremonien zur Sonnenwende und zum Vollmond durchgeführt.

Die Kirchen haben die alten Jahreszeitenfeste gleich mit übernommen. Die Katholiken feiern Weihnachten, die Geburt Christi, wenige Tage nach der Wintersonnenwende; Ostern, die Auferstehung Christi, am ersten Vollmond nach der Frühlings ? Tagundnachtgleiche. Der Schamane war für seine Gemeinschaft, was für uns heute der Arzt, Lehrer, Priester und Psychotherapeut ist. Aus der Sicht des Schamanen lebt ein gesunder Mensch in Harmonie mit den Gesetzen der Natur. Krankheit ist der Verlust dieser Harmonie. Während der Schamane sich von seinen Geistern Heilpflanzen zeigen lässt, benützt der moderne Arzt medizinische Geräte, ein Labor und verabreicht Medikamente.

Die Schamanen waren die ersten Bewusstseinsforscher, sie haben Techniken wie monotones Trommeln, Tanzen, Drogeneinnahme, Fasten in der Wildnis, seit Jahrtausenden erforscht und erfolgreich zum Heilen eingesetzt. Ihre Berichte über Trancereisen in andere Wirklichkeiten liefern den modernen Psychologen wertvolle Hinweise zum Verständnis psychologischer Krankheiten. Menschen mit Psychosen treiben hilflos in Erlebniswelten umher, in welchen sich die Schamanen sicher zu bewegen wissen.

Von ihnen könnte man auch lernen, das Drogenproblem zu bewältigen. Was bei uns zum ?Schmeißen? von Drogen verkommen ist, gehört bei den Schamanen zu den heiligsten und bestgehüteten Ritualen. Nicht nur zivilisationsmüde und esoterisch angehauchte Menschen reisen zu den Schamanen nach Amerika, Afrika, Sibirien oder Australien. Neben Journalisten, die die letzten großen Schamanen aufspüren, senden multinationale Pharmakonzerne speziell ausgebildete Ethnobotaniker in die Urwälder, um Schamanen und Kräuterdoktoren das uralte Wissen über Heilpflanzer abzukaufen. Denn die Kosten für das synthetische Entwickeln neuer Heilmittel in chemischen Labors würde Millionen verschlingen und fünf bis zehn Jahre dauern.

Erneut prallen zwei unterschiedliche Welten ? und Naturverständnisse aufeinander. Der Ethno- Botaniker sieht die Pflanze als Wirkstofflieferant und erforscht deren Produktionsmechanismus, um ihn im Labor nachzuahmen und für Medikamente zu nützen. Er dient insgeheim dem christlichen Auftrag, den Menschen die Vorherrschaft über die Welt zu sichern. Der Schamane ist beseelt vom Wunsch, mit der Pflanze als Partner zusammenzuleben. Sie zeigt ihm, in welchen ihrer Teile Heilkräfte verborgen sind und zu welcher Jahres- und Tageszeit deren Kraft am größten ist. Der Schamane bedankt sich bei der Pflanze für ihr Wissen und ihre Heilkraft.

Die Schamanen sind die Weisen und Heiler jener Menschen, die als Gäste durch die Welt ziehen und vielerorts bis heute Nomaden geblieben sind. Wohl keiner hat das Natur- und Weltverständnis besser in Worte gefasst als Chief Seattle, der Häuptling der Duwamish ? Indianer. In seiner Rede an den Präsidenten der Vereinigten Staaten, der den Indianern vorschlug, das Land an weiße Siedler zu verkaufen und in ein Reservat zu ziehen, sagte Chief Seattle 1855:

?Wie kann man den Himmel kaufen oder verkaufen - oder die Wärme der Erde? Diese Vorstellung ist uns fremd. Wenn wir die Frische der Luft und das Glitzern des Wassers nicht besitzen ? wie könnt ihr sie von uns kaufen? Meine Worte sind wie Sterne, sie gehen nicht unter. Jeder Teil dieser Erde ist meinem Volk heilig, jede glitzernde Tannennadel, jeder sandige Strand, jeder Nebel in den dunklen Wäldern, jede Lichtung, jedes summende Insekt ist heilig, in den Gedanken und Erfahrungen meines Volkes. Der Saft, der in den Bäumen steigt, trägt die Erinnerung des roten Mannes.?

Wenn wir auf dem Berggipfel den Aufgang der Sonne miterleben oder ihre glutrote Scheibe sinken sehen, erwacht in unseren Knochen jenes uralte Wissen und durchströmt jede Faser unseres Wesens. Tief in uns allen lebt die Sehnsucht nach einem Leben in Einheit mit der Natur. Wenn heutige Menschen ihre Faszination durch den Schamanismus begründen, erwähnen sie als Erstes seine Naturverbundenheit und dann den Zugang zu den verborgenen Kräften. Die Menschen der Vorzeit wurden vom Leben selbst zum Schamanismus geführt. Heute ist es umgekehrt, die alten Schamanen lehren, dass die elementarsten Lebensprozesse eine Begegnung mit den verborgenen Kräften der Natur sind.

Auszug aus dem Buch ?Schamanismus? von Carlo Zumstein

Schamanismus, so wie er heute bekannt ist, kommt meist aus den verschiedenen Kulturen der nordamerikanischen Indianer. Alles was wir mit ?typisch indianisch? verbinden, wurde von den Lacota übernommen, denn dieser Stamm wurde auch in den Wildwest- Filmen nachgeahmt. Die weltweit bekanntesten Vertreter des Schamanismus sind sicherlich Sun Baer und seine Frau (Medizinrad), Baer Heart, Michael Harner (Core Schamanismus), Sandra Ingermann, Gerhard Buzzi und Carlo Zumstein um nur einige zu nennen.

Das Medizinrad - Indianische Tierkreiszeichen

In allen früheren Kulturen galt der Kreis als heiliges Symbol. Egal, ob beim keltischen Steinkreis oder eben beim indianischen Medizinrad. Die erdverbundene Symbolkraft des Kreises ist überall auf der Welt wieder zu finden.

Das Medizinrad ist ähnlich angeordnet wie die uns besser bekannten Tierkreiszeichen. Es heißt, dass wir alle sieben Jahre das Medizinrad einmal durchwandern, um alle geistig- emotionalen Aspekte kennen und verstehen zu lernen. Das Medizinrad ist nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet. Diese wiederum repräsentieren ein bestimmtes Element, Tier, Mineral, Farbe usw.

Hier ein kurzer Überblick aus dem Buch Das Medinzinrad von Sun Bear:

Mond der Erneuerung

Schneegans - 22. Dezember bis 19. Januar Hüterin des Geistes aus dem Norden Pflanze: Birke Mineral: Quarz Farbe: Weiß Element: Erde (Schildkrötenclan) Eigenschaften: redlich, moralisch, feinfühlig, stark, unflexibel und traditionsgebunden

Mond der Rast und Reinigung

Otter - 20.Januar bis 18. Februar Hüterin des Geistes aus dem Norden Pflanze: Zitterpappel Mineral: Silber Farbe: Silber Element: Luft (Schmetterlingsclan) Eigenschaften: fröhlich, mitteilsam, verlässlich, widersprüchlich, skeptisch und spielerisch

Mond der Großen Winde

Puma - 19. Februar bis 20. März Hüterin des Geistes aus dem Norden Pflanze: Wegerich Mineral: Türkis Farbe: Blaugrün Element: Wasser (Froschclan) Eigenschaften: ruhig, bedacht, tiefschürfend, hellsichtig, launisch und geheimnisvoll

Mond der knospenden Bäume

Roter Habicht - 21. März bis 19. April Hüterin des Geistes aus dem Osten Pflanze: Löwenzahn Mineral: Feueropal Farbe: Gelb Element: Feuer (Donnervogelclan) Eigenschaften: innovativ, optimistisch, scharf beobachtend, munter und unternehmungslustig

Mond der Wiederkehrenden Frösche

Biber - 20. April bis 20. Mai Hüterin des Geistes aus dem Osten Pflanze: blaue Camasspflanze Mineral: Crysokoll Farbe: Blau Element: Erde (Schildkrötenclan) Eigenschaften: stark, unabhängig, ausdauernd, stur und erdgebunden

Mond der Maisaussaat

Hirsch - 21. Mai bis 20. Juni Hüterin des Geistes aus dem Osten Pflanze: Schafgarbe Mineral: Moosachat Farbe: Weiß, Grün Element: Luft (Schmetterlingsclan) Eigenschaften: charmant, intuitiv, anpassungsfähig, wortgewandt, kreativ

Mond der Kraftvollen Sonne

Specht - 21. Juni bis 22. Juli Hüterin des Geistes aus dem Süden Pflanze: Heckenrose Mineral: Karneol Farbe: Rosa Element: Wasser (Froschclan) Eigenschaften: herzlich, einfühlsam, fürsorglich, intensiv, verletzlich und liebevoll

Mond der Reifenden Beeren

Stör - 23. Juli bis 22. August Hüter des Geistes aus dem Süden Pflanze: Himbeere Mineral: Granat und Eisen Farbe: Rot Element: Feuer (Donnervogelclan) Eigenschaften: Vital, großherzig, charismatisch, willensstark, draufgängerisch und mutig

Mond der Ernte

Braunbär - 23. August bis 22. September Hüter des Geistes aus dem Süden Pflanze: Veilchen Mineral: Amethyst Farbe: Purpur Element: Erde (Schildkrötenclan) Eigenschaften: selbstsicher, fair, praktisch, perfektionistisch und wählerisch

Mond der Fliegenden Enten

Rabe - 23. September bis 23. Oktober Hüter des Geistes aus dem Westen Pflanze: Königskerze Mineral: Japsis Farbe: Braun Element: Luft (Schmetterlingsclan) Eigenschaften: anpassungsfähig, intelligent, charmant, kommunikativ, lebhaft und ausgeglichen

Mond der Ersten Fröste

Schlange - 24. Oktober bis 21. November Hüter des Geistes aus dem Westen Pflanze: Distel Mineral: Kupfer und Malachit Farbe: Orange Element: Wasser (Froschclan) Eigenschaften: dynamisch, umsichtig, geheimnisvoll, intuitiv, wandlungsbereit

Mond des Langen Schnees

Wapiti - 22. November bis 21. Dezember Hüter des Geistes aus dem Westen Pflanze: Schwarzfichte Mineral: Obsidan Farbe: Schwarz Element: Feuer (Donnervogelclan) Eigenschaften: einfühlsam, menschenfreundlich, unabhängig, furchtlos, nachdenklich und konkurrenzbetont

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Karin Waltl, Humanenergetikerin, spirituelle Heilerin & Wellnesstherapeutin, LIFETOWER, 4160 Aigen im Mühlkreis
zum Anbieterprofil ».

Karin Waltl Humanenergetikerin spirituelle Heilerin  Wellnesstherapeutin  LIFETOWER 4160 Aigen im Mühlkreis Karin Waltl, Humanenergetikerin, spirituelle Heilerin & Wellnesstherapeutin,
LIFETOWER, 4160 Aigen im Mühlkreis
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/energetische-behandlungen-aigen-im-muehlkreis-karin-groiss.html

Kommentare zu diesem Artikel

Mario Peterscheck (http://www.dietrommelspricht.de) schrieb am 13.03.09 dazu:

Zu diesem faszinierenden Beitrag und der umfassenden Übersicht möchte ich gerne jeden auf die handgefertigten Schutzschilde nach Sun Bear und Wabun meiner Freunde hinweisen. Ihr findet deren wunderbare Arbeiten unter www.dietrommelspricht.de

Viele Grüße
Mario

Josip Dorovac schrieb am 28.01.08 dazu:

Man muss im Internet lange suchen um eine derart professionelle und übersichtliche Zusammenfassung zum diesem Thema zu finden. Gratulation an Frau Groiss und liebe Grüße aus dem Burgenland!

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang