Warum du für ein selbstbestimmtes Leben die richtige Ausrichtung von Innen brauchst

Warum du für ein selbstbestimmtes Leben die richtige Ausrichtung von Innen brauchst

Nervt Dich das auch manchmal nur der Spielball für alle anderen zu sein?
Irgendwie habe ich im Moment gerade das Gefühl, jeder will was von mir…..
Wie ein Spielball hüpfe ich von einem zum anderen, mache dies, mache das, tue jenes.
Ich bin nur noch in Action, bleibe aber selbst dabei auf der Strecke. Ich komme mir vor wie in einem schlechten Film und ich mitten drin. Völlig mechanisch und automatisiert bewege ich mich durch meinen Alltag und bin funktionstüchtig. Ich spiele in einem Spiel mit, was aber definitiv nicht mehr meins ist….

Alles in Balance, nur ich nicht.

 

Den lieben langen Tag kümmere ich mich um alles und jedermanns Bedürfnisse, meine Familie, mein Business, meine Freunde und Bekannte, die Tiere, das Haus und der Garten….
Es ist nicht wie in "Dinner for one" um die Weihnachtszeit "and every year the same procedure", sondern vielmehr und "jeden Tag das gleiche Prozedere", und ich mitten drin, immer wieder schön hin und her hüpfend, alles gut jonglierend und organisierend, alles in der Balance, nur ich selbst nicht;-)

Der Tag hat 24 Stunden, für mich und auch für Dich;-)

 

Morgen Abend sind wir noch auf einem Geburtstag eingeladen, und statt Geschenke soll es unbedingt der leckere selbstgemachte Kartoffelsalat von mir sein, der dann heute Abend auch noch vorbereitet sein will.
Natürlich ist das eine Ehre für mich, aber eigentlich ist mir heute echt nicht nach Kartoffelsalat machen.
Gegen Abend bin ich dann auch noch dran, die Katzen meiner verreisten Nachbarin zu füttern.
Dann hat Freundin Sonja schon um 6 Uhr heut früh gesimst, dass sie heute Abend noch unbedingt Redebedarf hat, d.h. für mich im Klartext, das Gespräch kann dann mal unter Umständen 1,5 - 2 Stunden dauern, und wahrscheinlich geht es wieder um das Übliche;-)

Zudem ist mein Businesskalender heute auch noch mit Terminen eng getaktet und danach fahre ich meinen Sohn noch zur Musikschule d.h., auch tagsüber werde ich wohl kaum Zeit haben für eine richtige Pause.

Wow, na das sind ja richtig ermunternde Aussichten für den heutigen Tag;-)

 

Mein ganzer Tag bis hin zum späten Abend voll durchgetaktet, ohne Zeit für mich, dabei hatte ich doch heute Abend viel lieber Lust auf, mal …

  • ein gutes Buch lesen
  • tanzen zu gehen
  • mich in die Badewanne legen
  • Musik hören
  • einen Spieleabend zu machen
  • Gitarre üben
  • Fahrrad fahren

Auf was hast Du manchmal so richtig Lust und schiebst es aber immer wieder vor dir her, weil anderes wichtiger ist? Was bewegt Dich dazu, für andere da zu sein, aber Deine eigenen inneren Bedürfnisse zu ignorieren? Warum lässt Du Deine eigenen Wünsche außer Acht und bist nur „Wunscherfüller“ für die anderen?

Wunscherfüller nur für die anderen? Das ist dann spätestens der Zeitpunkt, wo ICH wieder ins klare Denken komme und handlungsfähig werde, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu leben!
NEIN, ich bin definitiv erstmal mein eigener Wunscherfüller!
Nicht aus egoistischen Gründen, sondern aus reiner Selbstfürsorge.

Immer wieder diese einschleichenden Nachlässigkeiten im Leben;-)

 

Komisch da schleichen sich über einen gewissen Zeitraum doch wieder gewisse Nachlässigkeiten der anderen Familienmitglieder ein. Scheinbar unsichtbar passiert so etwas dann bei uns zu Hause;-)

Wenn ich jetzt mal so richtig drüber nachdenke, bin ich doch seit zwei Wochen, morgens diejenige gewesen, die den Frühstückstisch auf- und abdeckt, die Spülmaschine ein- und ausräumt, hinter den anderen Familienmitgliedern herräumt, die komplette Fahrorganisation des Kindes wieder übernimmt,..…

Hat sich diese Nachlässigkeit wirklich nur so ganz langsam wieder eingeschlichen? Oder habe ich das alles vielleicht sogar unbemerkt an mich gerissen??? Habe ich vielleicht wieder einmal zu irgendeinem Zeitpunkt geglaubt, ich kann es ja doch am besten, wenn ich es selber mache, oder es geht dann schneller, wenn ich mal eben, …..

Erst jetzt, als ich merke, dass mir kein Freiraum mehr bleibt, ich keine Zeit mehr für mich und meine Bedürfnisse habe, mein Akku leer ist, gehe ich endlich mal vom Gas und schalte einen Gang runter.

Ich richte meine Aufmerksamkeit wieder vom Außen ins Innen und spiele mein jetziges Leben gedanklich  durch mit der

WENN - WERDE Übung:

 

  • Wenn ich allen und jedem alles verspreche, werde ich weiterhin keine Zeit haben für mich und meine eigenen Bedürfnisse.
  • Wenn ich die anderen Familienmitglieder nicht in die Verantwortung nehme, werde ich weiterhin alles alleine tun müssen.
  • Wenn ich weiterhin bei Freunden und Bekannten um jeden Preis beliebt sein will, werde ich ständig und immer verfügbar sein.

Will ich das??? Kann ich das leisten? Will ich das wirklich?
NEIN, NEIN und nochmals nein, der Preis ist mir zu hoch.

Für ein selbstbestimmtes Leben braucht es Prioritäten.

 

Erst nachdem es bei mir Klick gemacht hatte, kam ich ins handeln.

Als erstes ging ich meine To-do-Liste für diesen Tag durch.
Stand auf meiner Liste vielleicht etwas, was ich delegieren konnte?
Ja! Unbedingt!

Delegieren schafft Freiräume und bringt Zeit.

 

Das Katzenfüttern bei der Nachbarin und das Vorkochen und Schneiden der Kartoffeln konnte ich an meine anderen Familienmitglieder abgeben;-)
Die Haushaltspflichten für alle wurden ab sofort wieder eingeführt, und meiner Freundin schickte ich (ohne schlechtes Gewissen) eine SMS, „Sorry, aber ich brauche heute Abend mal Zeit für mich.“

Weitere Tipps wie Du Dich liebevoll von anderen abgrenzt, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, bekommst Du hier: http://www.neuaufgestellt.de/blog/warum-ein-liebevolles-nein-zu-anderen-ein-ehrliches-ja-zu-dir-selbst-ist/

Wow, endlich hatte ich mal wieder „Zeit für mich“.

 

Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang im Wald, um danach den Abend mit einem herrlichen Bad und einem tollen Buch ausklingen zu lassen.
Seit langem fühlte ich mich endlich mal wieder „selbstbestimmt“ und vor allem entspannt und nicht mehr getrieben. Ein Gefühl von innerer Zufriedenheit und Wohlbefinden machte sich breit und das fühlte sich richtig gut an:-)

Wie ist da bei Dir, fühlst Du Dich auch manchmal nur noch wie ein Hüpfball, der von einem zum anderen hüpft? Ist dein Tank auch nur noch auf Reserve und Du weißt, dass Du eigentlich schnellstens auftanken musst, damit Du nicht liegen bleibst? Dann richte Deinen Blick doch mal wieder nach Innen, und beleuchte Dein aktuelles Leben mit der WENN-WERDE Übung. Du wirst schnell herausfinden, was Du nicht mehr möchtest und was Dir gut tut in Deinem Leben.

Ich freue mich auf Deine Impulse.

Herzlichst Alexandra

Genieße ein Leben in Balance.

Nervt Dich das auch manchmal nur der Spielball für alle anderen zu sein?
Irgendwie habe ich im Moment gerade das Gefühl, jeder will was von mir…..
Wie ein Spielball hüpfe ich von einem zum anderen, mache dies, mache das, tue jenes.
Ich bin nur noch in Action, bleibe aber selbst dabei auf der Strecke. Ich komme mir vor wie in einem schlechten Film und ich mitten drin. Völlig mechanisch und automatisiert bewege ich mich durch meinen Alltag und bin funktionstüchtig. Ich spiele in einem Spiel mit, was aber definitiv nicht mehr meins ist….

Alles in Balance, nur ich nicht.

 

Den lieben langen Tag kümmere ich mich um alles und jedermanns Bedürfnisse, meine Familie, mein Business, meine Freunde und Bekannte, die Tiere, das Haus und der Garten….
Es ist nicht wie in "Dinner for one" um die Weihnachtszeit "and every year the same procedure", sondern vielmehr und "jeden Tag das gleiche Prozedere", und ich mitten drin, immer wieder schön hin und her hüpfend, alles gut jonglierend und organisierend, alles in der Balance, nur ich selbst nicht;-)

Der Tag hat 24 Stunden, für mich und auch für Dich;-)

 

Morgen Abend sind wir noch auf einem Geburtstag eingeladen, und statt Geschenke soll es unbedingt der leckere selbstgemachte Kartoffelsalat von mir sein, der dann heute Abend auch noch vorbereitet sein will.
Natürlich ist das eine Ehre für mich, aber eigentlich ist mir heute echt nicht nach Kartoffelsalat machen.
Gegen Abend bin ich dann auch noch dran, die Katzen meiner verreisten Nachbarin zu füttern.
Dann hat Freundin Sonja schon um 6 Uhr heut früh gesimst, dass sie heute Abend noch unbedingt Redebedarf hat, d.h. für mich im Klartext, das Gespräch kann dann mal unter Umständen 1,5 - 2 Stunden dauern, und wahrscheinlich geht es wieder um das Übliche;-)

Zudem ist mein Businesskalender heute auch noch mit Terminen eng getaktet und danach fahre ich meinen Sohn noch zur Musikschule d.h., auch tagsüber werde ich wohl kaum Zeit haben für eine richtige Pause.

Wow, na das sind ja richtig ermunternde Aussichten für den heutigen Tag;-)

 

Mein ganzer Tag bis hin zum späten Abend voll durchgetaktet, ohne Zeit für mich, dabei hatte ich doch heute Abend viel lieber Lust auf, mal …

  • ein gutes Buch lesen
  • tanzen zu gehen
  • mich in die Badewanne legen
  • Musik hören
  • einen Spieleabend zu machen
  • Gitarre üben
  • Fahrrad fahren

Auf was hast Du manchmal so richtig Lust und schiebst es aber immer wieder vor dir her, weil anderes wichtiger ist? Was bewegt Dich dazu, für andere da zu sein, aber Deine eigenen inneren Bedürfnisse zu ignorieren? Warum lässt Du Deine eigenen Wünsche außer Acht und bist nur „Wunscherfüller“ für die anderen?

Wunscherfüller nur für die anderen? Das ist dann spätestens der Zeitpunkt, wo ICH wieder ins klare Denken komme und handlungsfähig werde, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu leben!
NEIN, ich bin definitiv erstmal mein eigener Wunscherfüller!
Nicht aus egoistischen Gründen, sondern aus reiner Selbstfürsorge.

Immer wieder diese einschleichenden Nachlässigkeiten im Leben;-)

 

Komisch da schleichen sich über einen gewissen Zeitraum doch wieder gewisse Nachlässigkeiten der anderen Familienmitglieder ein. Scheinbar unsichtbar passiert so etwas dann bei uns zu Hause;-)

Wenn ich jetzt mal so richtig drüber nachdenke, bin ich doch seit zwei Wochen, morgens diejenige gewesen, die den Frühstückstisch auf- und abdeckt, die Spülmaschine ein- und ausräumt, hinter den anderen Familienmitgliedern herräumt, die komplette Fahrorganisation des Kindes wieder übernimmt,..…

Hat sich diese Nachlässigkeit wirklich nur so ganz langsam wieder eingeschlichen? Oder habe ich das alles vielleicht sogar unbemerkt an mich gerissen??? Habe ich vielleicht wieder einmal zu irgendeinem Zeitpunkt geglaubt, ich kann es ja doch am besten, wenn ich es selber mache, oder es geht dann schneller, wenn ich mal eben, …..

Erst jetzt, als ich merke, dass mir kein Freiraum mehr bleibt, ich keine Zeit mehr für mich und meine Bedürfnisse habe, mein Akku leer ist, gehe ich endlich mal vom Gas und schalte einen Gang runter.

Ich richte meine Aufmerksamkeit wieder vom Außen ins Innen und spiele mein jetziges Leben gedanklich  durch mit der

WENN - WERDE Übung:

 

  • Wenn ich allen und jedem alles verspreche, werde ich weiterhin keine Zeit haben für mich und meine eigenen Bedürfnisse.
  • Wenn ich die anderen Familienmitglieder nicht in die Verantwortung nehme, werde ich weiterhin alles alleine tun müssen.
  • Wenn ich weiterhin bei Freunden und Bekannten um jeden Preis beliebt sein will, werde ich ständig und immer verfügbar sein.

Will ich das??? Kann ich das leisten? Will ich das wirklich?
NEIN, NEIN und nochmals nein, der Preis ist mir zu hoch.

Für ein selbstbestimmtes Leben braucht es Prioritäten.

 

Erst nachdem es bei mir Klick gemacht hatte, kam ich ins handeln.

Als erstes ging ich meine To-do-Liste für diesen Tag durch.
Stand auf meiner Liste vielleicht etwas, was ich delegieren konnte?
Ja! Unbedingt!

Delegieren schafft Freiräume und bringt Zeit.

 

Das Katzenfüttern bei der Nachbarin und das Vorkochen und Schneiden der Kartoffeln konnte ich an meine anderen Familienmitglieder abgeben;-)
Die Haushaltspflichten für alle wurden ab sofort wieder eingeführt, und meiner Freundin schickte ich (ohne schlechtes Gewissen) eine SMS, „Sorry, aber ich brauche heute Abend mal Zeit für mich.“

Weitere Tipps wie Du Dich liebevoll von anderen abgrenzt, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, bekommst Du hier: http://www.neuaufgestellt.de/blog/warum-ein-liebevolles-nein-zu-anderen-ein-ehrliches-ja-zu-dir-selbst-ist/

Wow, endlich hatte ich mal wieder „Zeit für mich“.

 

Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang im Wald, um danach den Abend mit einem herrlichen Bad und einem tollen Buch ausklingen zu lassen.
Seit langem fühlte ich mich endlich mal wieder „selbstbestimmt“ und vor allem entspannt und nicht mehr getrieben. Ein Gefühl von innerer Zufriedenheit und Wohlbefinden machte sich breit und das fühlte sich richtig gut an:-)

Wie ist da bei Dir, fühlst Du Dich auch manchmal nur noch wie ein Hüpfball, der von einem zum anderen hüpft? Ist dein Tank auch nur noch auf Reserve und Du weißt, dass Du eigentlich schnellstens auftanken musst, damit Du nicht liegen bleibst? Dann richte Deinen Blick doch mal wieder nach Innen, und beleuchte Dein aktuelles Leben mit der WENN-WERDE Übung. Du wirst schnell herausfinden, was Du nicht mehr möchtest und was Dir gut tut in Deinem Leben.

Ich freue mich auf Deine Impulse.

Herzlichst Alexandra

Genieße ein Leben in Balance.

 

 

Weitere Informationen:
http://www.neuaufgestellt.de/blog/wie-du-die-faeden-deines-lebens-wieder-selbst-in-die-hand-nimmst-und-nicht-mehr-genervt-als-sp

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Alexandra Rosit-Hering, Aufstellung/ systemisches Coaching & Training, Neuaufgestellt, 36341 Lauterbach (Hessen)
zum Anbieterprofil ».

Alexandra Rosit-Hering Aufstellung systemisches Coaching  Training  Neuaufgestellt 36341 Lauterbach Hessen Alexandra Rosit-Hering, Aufstellung/ systemisches Coaching & Training,
Neuaufgestellt, 36341 Lauterbach (Hessen)
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/coaching-alexandra-rosit-hering-lauterbach-hessen.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang