Wasser - ein Lebensfaktor

Wasser - ein Lebensfaktor

Wasser – ein Lebensfaktor !

Ein wichtiger Bestandteil für die Erhaltung von überlebensnotwendigen Prozessen ist Wasser auf Grund seiner besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften. Da der menschliche Körper aus vielen verschiedenen Systemen besteht, sind diese alle auf diese verschiedenen Eigenschaften angewiesen, um optimal funktionieren zu können.

Unser Gehirn zum Beispiel besteht zu 75 bis 80% daraus. Wer also mental fit bleiben möchte, wenig Konzentrationsschwierigkeiten oder Leistungseinbußen gebrauchen kann, der sollte für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgen.

Darüber hinaus spielen unterschiedliche Mineralstoffe eine entscheidende Rolle für unsere Denkzentrale. Dennoch gilt: Ohne Wasserzufuhr kann der Mensch nur wenige Tage überleben, ohne Energiezufuhr immerhin Wochen oder Monate. Was genau passiert, wenn der Körper zu wenig Wasser bekommt oder die Wasser-verluste ständig ausgeglichen werden müssen? 

Da unser Gehirn den konstanten Wasserhaushalt des Körpers steuert ist dieses ständig in Aktion und versucht zu regulieren. Durch eine unzureichende Wasserzufuhr wird dem Blut und dem Körper Wasser entzogen und es kann zu einer Dehydration kommen. Dies führt zur Reduktion der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie des Reaktionsvermögens. Die Gehirnzellen werden nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Anzeichen für eine eingeschränkte Gehirnleistung sind z. B. Müdigkeit, Merk- und Konzentrationsstörungen, beeinträchtigte Artikulation oder Wortfindung.

Außerdem muss unser Gehirn im dehydrierten Zustand stärker arbeiten, um die gleiche Leistung zu erzielen. Da wir aber nur begrenzte neuronale und kognitive Reserven haben, reicht es möglicherweise dann für zusätzliche Aufgaben oder Anstrengungen nicht mehr aus. Durstige Menschen empfinden kognitiv fordernde Aufgaben des Öfteren sogar als besonders schwer, da die Denkleistung deutlich abnimmt.

Gute Gründe, täglich Wasser zu trinken:

-       Ohne Wasser gibt es kein Leben

-       Wasser ist unsere Hauptenergiequelle

-       Wasser verhindert die Verstopfung von Arterien in Herz und Gehirn

-       Wasser liefert die Kraft und die elektrische Energie für Gehirnfunktionen, insbesondere
        für das Denken

-       Wasser verlängert die Aufmerksamkeitsspanne

-       Wasser reduziert Ermüdungserscheinungen

-       Wasser kann vom Körper nicht bevorratet werden – Kein Zugriff auf Reserven

-       Wasser kann helfen das Risiko, an, mit dem Alterungsprozess verbundenen,
         Gedächtnisschwund zu erkranken

Trinken hilft, was nicht bedeutet, dass auch hier ein gesundes Maß hilfreich sein kann. Kognitionsforscher empfehlen: Ausreichend trinken für einen gut funktionierenden Körper und für die mentale Leistungsfähigkeit. 

Quellen: 

Wasser – ein Lebensfaktor !

Ein wichtiger Bestandteil für die Erhaltung von überlebensnotwendigen Prozessen ist Wasser auf Grund seiner besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften. Da der menschliche Körper aus vielen verschiedenen Systemen besteht, sind diese alle auf diese verschiedenen Eigenschaften angewiesen, um optimal funktionieren zu können.

Unser Gehirn zum Beispiel besteht zu 75 bis 80% daraus. Wer also mental fit bleiben möchte, wenig Konzentrationsschwierigkeiten oder Leistungseinbußen gebrauchen kann, der sollte für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgen.

 

Darüber hinaus spielen unterschiedliche Mineralstoffe eine entscheidende Rolle für unsere Denkzentrale. Dennoch gilt: Ohne Wasserzufuhr kann der Mensch nur wenige Tage überleben, ohne Energiezufuhr immerhin Wochen oder Monate. Was genau passiert, wenn der Körper zu wenig Wasser bekommt oder die Wasser-verluste ständig ausgeglichen werden müssen?

 

Da unser Gehirn den konstanten Wasserhaushalt des Körpers steuert ist dieses ständig in Aktion und versucht zu regulieren. Durch eine unzureichende Wasserzufuhr wird dem Blut und dem Körper Wasser entzogen und es kann zu einer Dehydration kommen. Dies führt zur Reduktion der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie des Reaktionsvermögens. Die Gehirnzellen werden nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Anzeichen für eine eingeschränkte Gehirnleistung sind z. B. Müdigkeit, Merk- und Konzentrationsstörungen, beeinträchtigte Artikulation oder Wortfindung.

 

Außerdem muss unser Gehirn im dehydrierten Zustand stärker arbeiten, um die gleiche Leistung zu erzielen. Da wir aber nur begrenzte neuronale und kognitive Reserven haben, reicht es möglicherweise dann für zusätzliche Aufgaben oder Anstrengungen nicht mehr aus. Durstige Menschen empfinden kognitiv fordernde Aufgaben des Öfteren sogar als besonders schwer, da die Denkleistung deutlich abnimmt.

 

Gute Gründe, täglich Wasser zu trinken:

-       Ohne Wasser gibt es kein Leben

-       Wasser ist unsere Hauptenergiequelle

-       Wasser verhindert die Verstopfung von Arterien in Herz und Gehirn

-       Wasser liefert die Kraft und die elektrische Energie für Gehirnfunktionen, insbesondere für das Denken

-       Wasser verlängert die Aufmerksamkeitsspanne

-       Wasser reduziert Ermüdungserscheinungen

-       Wasser kann vom Körper nicht bevorratet werden – Kein Zugriff auf Reserven

-       Wasser kann helfen das Risiko, an, mit dem Alterungsprozess verbundenen, Gedächtnisschwund zu erkranken

Trinken hilft, was nicht bedeutet, dass auch hier ein gesundes Maß hilfreich sein kann. Kognitionsforscher empfehlen: Ausreichend trinken für einen gut funktionierenden Körper und für die mentale Leistungsfähigkeit. 

Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), dasgehirn.info sowie Erkenntnisse der Gesellschaft für Gehirntraining

Weitere Informationen:
http://www.ps-denkandich.de

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Petra Beller und Stefanie Füßler, Psychologische Berater, Kinder- und Jugendcoach, Systemische Berater, PS. Denk an dich - Psychologische Beratung, Stressprävention und Potenzialentdeckung, 76694 Forst
zum Anbieterprofil ».

Petra Beller und Stefanie Füßler Psychologische Berater Kinder- und Jugendcoach Systemische Berater  PS Denk an dich  - Psychologische Beratung Stressprävention und Potenzialentdeckung 76694 Forst Petra Beller und Stefanie Füßler, Psychologische Berater, Kinder- und Jugendcoach, Systemische Berater,
PS. Denk an dich - Psychologische Beratung, Stressprävention und Potenzialentdeckung, 76694 Forst
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/psychotherapie-petra-beller-forst.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

1 Bewertung Bewertungen
Ø 5 von 5 Punkten bei 1 Bewertung 5

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang