Neurofeedback

Neurofeedback

Stand: 02.04.2015

Das Neurofeedback ist eine Spezialrichtung des Biofeedbacks. Beim Neurofeedback werden Gehirnstromkurven (EEG-Wellen) von einem Computer in Echtzeit analysiert, nach ihren Frequenzanteilen zerlegt und auf einem Computerbildschirm dargestellt. Die auf diese Weise ermittelte Frequenzverteilung, die vom Aufmerksamkeits- bzw. Bewusstseinszustand (z. B. wach, schlafend, aufmerksam, entspannt, gestresst) abhängig ist, kann auf diese Weise zu diagnostischen und Trainingszwecken (mittels Feedbacktraining) genutzt werden. Dem Probanden ist es dabei möglich, durch Selbstregulation und gleichzeitiger Überprüfung des eigenen Hirnstrommusters eine Downregulation zu erreichen. Diese Selbstregulation erfolgt dabei nahezu ausschließlich auf intuitivem bzw. unbewusstem Wege und weniger mittels rational kognitiver Leistung (vgl. Lerntheorie).

Ein positives (akustisches und/oder optisches) Feedback (z. B. Musik, Geräusch, Videoclip, Computeranimation) wird vom Computer jeweils dann gegeben, wenn die EEG-Wellen des Gehirns eine als günstig angenommene Zusammensetzung aufweisen. Auf diese Weise wird das Gehirn/Bewusstsein belohnt wenn es vorteilhafte EEG-Wellen generiert und damit positiv konditioniert.

Historische Vorläufer

  • 1929 Hans Berger entdeckt elektrische Potenzialschwankungen unterschiedlicher Frequenzen an Elektroden die an der Schädeldecke angebracht sind und nennt die davon aufgezeichneten Kurven "Elektroenzephalogramm".
  • 1930 Iwan Petrowitsch Pawlow führt die berühmt gewordenen Experimente mit einem Hund durch und entdeckt damit das Konzept der Konditionierung.
  • 1950 Neal E. Miller von der Yale University bringt Mäuse dazu, ihre Herzfrequenz (in eine gewählte Vorzugsrichtung) zu trainieren, indem er diesen eine Belohnung durch eine Stimulation des Lustzentrums im Gehirn gibt. Später trainiert er in vergleichbarer Weise auch Menschen dazu, indem er diese mittels als angenehm empfundener Klänge trainiert bzw. im Erfolgsfall belohnt.
  • 1967 M. Barry Sterman veröffentlicht eine Studie in der er ausführt, dass er Katzen trainiert hat, ihre EEG-Wellen zu modifizieren. Später entdeckt er per Zufall, dass die auf diese Weise trainierten Katzen resistent sind gegen epileptische Anfälle (welche bei untrainierten Katzen durch Kontakt mit giftigen Dämpfen (Monomethylhydrazin) ausgelöst wurden) und zeigte damit, dass EEG-Wellentraining die Fähigkeiten des Gehirns verbessern kann.
  • 1970 Loel Jubar führt mehrere Studien durch, in denen er zeigt, dass Neurofeedbacktraining wirksam gegen Aufmerksamkeitsdefiziten (engl.: Attention Deficite Disorder, ADD) und Hyperaktivität (engl.: Attention Deficit Hyperactivity Disorder, ADHD) ist.
  • 1974 M. Barry Sterman führt in seiner ersten von 5 Veröffentlichungen aus, dass epileptische Anfälle beim Menschen durch EEG-Wellentraining unter Kontrolle gebracht werden können.
  • 1998 Die Yonkers District Schule, New York, nimmt Neurofeedbacktraining in ihren Ausbildungsplan auf.

Anwendungsbereiche

medizinische Anwendungen:

  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung
  • Epilepsie
  • Autismus
  • Schlaganfall
  • Tic-Störungen, Tourette-Syndrom

Erziehung/Sozialisation/Schule:

  • Training 'jugendlicher Delinquenten' (Ausgleich von Instabilität)

Mentale Spitzenleistungen:

  • sog. Peak-Performance-Training (Mentaltraining im Spitzensport, z. B. Golf)

Theorie

Die Vorgehensweise beim Neurofeedback wird als operantes Konditionieren bezeichnet. EEG-Wellenanteile (Frequenzbereiche), die als vorteilhaft bekannt sind werden bei Auftreten belohnt. Bei verstärkten Anteilen von Signalen, die als weniger vorteilhaft bekannt sind (wie z.B. high Beta = Stress, hektischer Gedankenablauf) bleibt die Belohnung aus.

Die Theoretiker des Neurofeedbacktrainings haben drei Ursachenklassen für neuronale Fehlregulation ausgemacht bzw. definiert (Überstimulation, Unterstimmulation und Instabilität ) und den medizinischen Symptomenkatalog entsprechend zugeordnet und zielen auf einen entsprechenden Ausgleich durch Feedbacktraining hin.

Untersuchungen und bisherige Erfahrungen

Jüngere Untersuchungen vor allem durch Niels Birbaumer von der Universität Tübingen lassen die Wirksamkeit eines seriösen Neurofeedback selbst bei Epileptikern erkennen. Daneben ist durch weitere Studien, darunter die Ausführungen von Thomas Fuchs "Aufmerksamkeit und Neurofeedback", die Effizienz des Neurofeedbacks auch bei Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADS und ADHS) nachgewiesen worden.

Das Neurofeedbacktraining wird mittlerweile als Alternative zur medikamentösen Therapie mittels Methylphenidat oder Atomoxetin in der ADHS-Behandlung erprobt und liefert ermutigende Ergebnisse. Noch gilt Neurofeedback allerdings lediglich als anerkanntes, aber vorläufig noch experimentelles Behandlungsverfahren.

Weblinks

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

Dieser Artikel hat bisher noch keine Bewertungen erhalten. Bewertungen
Ø 0 von 5 Punkten bei hat bisher noch keine Bewertungen erhalten. Bewertungen 0

Anbieter für Neurofeedback in und um

Hier sehen Sie unsere Premium-Anbieter. Alle Anbieter für Neurofeedback finden Sie unter dieser Liste.

Mana-Meike Dirschka HeilpraktikerinHPG Yogalehrerin Künstlerin Neurofeedbacktherapeutin Praxis für Neurofeedback u Psychotherapie Yoga-Klang-Kunst Kovahl Mana-Meike Dirschka, Heilpraktikerin(HPG), Yogalehrerin, Künstlerin, Neurofeedbacktherapeutin... Praxis für Neurofeedback u. Psychotherapie, 21369 Kovahl
Uwe Feder Pädagoge Biofeedback-  Neurofeedback-Trainer Federconcept - Praxis für Biofeedback-  Neurofeedback-Training  Schwalbach am Taunus Uwe Feder, Pädagoge, Biofeedback- & Neurofeedback-Trainer Federconcept - Praxis für Biofeedback- & Neurofeedback-Training, 65824 Schwalbach am Taunus
Cosima Freya Besuch Ärztin Praxis f Psychophysiologie u Verhaltensmedizin  Königstein im Taunus Cosima Freya Besuch, Ärztin Praxis f. Psychophysiologie u. Verhaltensmedizin, 61462 Königstein im Taunus
HP Thorsten Konow Chiropraktiker Chiropraxis Konow  - American Family Chiropractic Düsseldorf Düsseldorf Chiropractor HP Thorsten Konow, Chiropraktiker Chiropraxis Konow -, 40231 Düsseldorf
Sylvia Mall Trainerin für Neurofeedback Praxis für Neurofeedback  Spiegelberg Sylvia Mall, Trainerin für Neurofeedback Praxis für Neurofeedback, 71579 Spiegelberg
Gert Strauß Ergotherapeut Praxis für Ergotherapie -  Biofeedback - Neurofeedback  Heidelberg Gert Strauß, Ergotherapeut Praxis für Ergotherapie - Biofeedback - Neurofeedback, 69120 Heidelberg

mehr zu Neurofeedback

Fachartikel und News zum Thema Neurofeedback

Veranstaltungen und Termine zum Thema Neurofeedback

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang