Ordnung muss sein! / Seminare / Workshops

Ordnung muss sein!

Familienaufstellung

In Aufstellungen kannst du mit Stellvertretern: ganze Systeme, einzelne Symptome, Lebensthemen und komplexe oder alltägliche Situationen als Szene in den Raum stellen. Du kannst diese Methode nutzen, um dir komplett verdrängte schmerzvolle Ereignisse deiner frühesten Kindheit Bewusst zu machen und so Verständnis und Klarheit in einem aktuellen Problem zu gewinnen. Die Möglichkeiten reichen von mal sehen wie ein Kollege zu dir steht, bis hin zur komplexen Reintegration abgespaltener Seelenanteile.

Aufstellungen machen es dir möglich hinter deine eigenen Kulissen zu schauen.

Wie du wurdest, was du bist

Ab dem Moment deiner Zeugung wurdest du, durch das Verhalten deiner Eltern und die Verhältnisse in deiner Familie geprägt. Davor wurden deine Eltern durch ihre Familien geprägt und so weiter. Mit der Aufstellungsmethode ist es möglich, bis zu drei Generationen zurück zu gehen und die  Entstehung einer Traumastruktur zu erkennen. Unerlöste Traumata werden von Generation zu Generation weiter gegeben. Das geschieht entweder, durch die Wiederholung einer Tat oder die Übertragung von Emotionen. Aufstellungen können dich darin unterstützen, das Muster der Wiederholung zu erkennen und diesen Kreislauf bewusst zu unterbrechen. Dein Familiensystem mit der Unterstützung von Stellvertretern in den Raum zu stellen, ist der ideale erste Schritt auf dem Weg von Fremdbestimmung zu Selbstbestimmung.

Traumaaufstellung

In jeder Aufstellung ist es möglich, eine Traumastruktur aufzudecken, die dir bis dahin nicht bewusst war und dadurch ein Verhaltensmuster zu verstehen, dem du bisher ausgeliefert warst. Du hast die Möglichkeit eine traumatisierende Situation erneut zu erleben, ohne Retraumatisiert zu werden und hast die Chance, einen abgespaltenen Seelenanteil zu erkennen und zu reintegrieren. Wenn du einen abgespaltenen Seelenanteil erkannt hast, bist du jetzt in der Lage, rechtzeitig zu erkennen, dass das Verhaltensmuster wieder aktiv wird und kannst bewusst entscheiden, ob du dich in diesem Moment so Verhalten willst oder nicht! Wenn du einen abgespaltenen Seelenanteil reintegriert hast, verschwindet das dazugehörende Verhaltensmuster und dein Verhalten wird wieder authentisch.

Meistens ist dazu mehr als eine Aufstellung nötig und wahrscheinlich musst du dich deinem Trauma auch noch mit anderen Therapietechniken (Körpertherapie, Einzeltherapie, Gruppentherapie) nähern.

Verdeckte Aufstellung

Wir arbeiten immer mit der verdeckten Aufstellung. Die Gruppe wird vor der Aufstellung, nicht über das Thema informiert. Die Stellvertreter wissen so nicht, um was es geht und wofür sie als Repräsentant ausgewählt wurden. Das macht es leichter für sie, sich auf die Übertragene Information einzulassen. Du als Aufsteller, kannst dich ganz auf die Aufstellung  konzentrieren und dargestellte Situationen zulassen, auch wenn sie für dich nicht nachvollziehbar sind. Eigene Themen der Stellvertreter fließen nur dann ein, wenn sie mit deinen ähnlich sind und emotional getriggert werden. In den meisten Fällen wirken sich diese Einflüsse positiv auf die Dynamik der Aufstellung aus.

Nachbesprechung

Nach jeder Aufstellung findet eine ausführliche Nachbesprechung statt. Wenn der Aufsteller das will, kann er jetzt sagen, worum es in der Aufstellung ging und wen oder was die einzelnen Stellvertreter repräsentiert haben. Aufsteller, Stellvertreter und teilnehmende Beobachter haben die Möglichkeit Fragen zu stellen oder mitzuteilen, wie sie sich gefühlt und was sie bei sich wahrgenommen haben. In vielen Aufstellungen zeigen sich Verhaltensmuster, Traumastrukturen, Überlebensstrategien, Störungen, usw. die so oder ähnlich jeden einzelnen von uns betreffen, um das für alle deutlich zu machen, wird jede Aufstellung mit einer anschaulichen Erklärung abgeschlossen. An jedem Aufstellungssonntag können 4 - 5 Aufstellungen stattfinden.

Weitere Informationen unter
http://https://meeresperle.de/therapie/aufstellung

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Ordnung muss sein!

  • Datum: 21.02.2015
  • Zeit / Dauer:10:00 - 19:00
  • Ort: Zentrum für ganzheitliche Traumatherapie
      83703 Gmund am Tegernsee
  • Preis:auf Anfrage
  • Anm. bis:20.02.2015

Zentrum für ganzheitliche Traumatherapie, Gmund am Tegernsee

 Petra Maria Quack  Zentrum für ganzheitliche Traumatherapie 83703 Gmund am Tegernsee

Petra Maria Quack

Heilpraktikerin, 83703 Gmund am Tegernsee

direkt anmelden

  • Telefonisch: 08021 / 5069636
  • Schriftlich: Zentrum für ganzheitliche Traumatherapie Petra Maria Quack
    Waakirchner Weg 1
    83703 Gmund am Tegernsee
  • per E-Mail: zum Anmeldeformular

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang