Leben in parallelen Welten - Koma-Wachkoma u / Tagesseminar / Workshop

Leben in parallelen Welten - Koma-Wachkoma u

Kontaktaufnahme - Begleitung ? Kommunikation ? Rehabilitation

Leben in parallelen Welten


Schwerpunkt Koma, Wachkoma und Beatmung

Teil I: 5. Juli,
(Teil IIa: 19. Juli 2008, Teil IIb: 2. August 2008)
in Schwelm

In Kooperation mit:
  • Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp
  •  Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. ? Deutsche Wachkoma Gesellschaft
Diese dreiteilige Veranstaltungsfolge, bestehend aus einem Einführungs-Workshop und zwei Seminartagen, ist ein Angebot für Menschen, die mit dem Phänomen Koma, Wachkoma, Beatmung und anderen stark veränderten Bewusstseinszuständen konfrontiert sind.

Der in dieser Veranstaltungfolge vorgestellte Ansatz der prozess-orientierten Koma- und Wach-komaarbeit nach Arnold und Amy Mindell stellt eine wertvolle Ergänzung zu den bereits etablierteren Ansätzen der Wachkoma-Rehabilitation dar.

Er bietet die Grundlage für einen sowohl liebevollen wie versiert kunstvollen Zugang zur Einfühlung, Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Betroffenen. Schmerzliche Gefühle und Erfahrungen können so berührenden Begegnungen weichen.

Über anschauliche Vermittlung und praktische Übungen tasten wir uns vor in die Erlebnisräume veränderter Bewusstseinszustände. Dabei gelangen wir zu ersten Schritten der Kontaktaufnahme und Möglichkeiten, Menschen im Wachkoma in ihren inneren Erfahrungen unterstützend zu begleiten. Dies bedeutet, einen wichtigen Beitrag zur Rehabilitation zu leisten und die eigene Selbst- und Kommunikationserfahrung zu vertiefen.

Einige Themen und Schwerpunkte
?    Gegenseitiges Kennenlernen, Teilen und Austausch der eigenen Erfahrungen
?    Existenz, Bedeutsamkeit und spirituelle Dimensionen innerer Erfahrungen in veränderten Bewusstseinszuständen
?    Lernen, die Bedeutungstiefe minimalster Lebensäußerungen als Ausdruck eines nach Beachtung und Aufmerksamkeit strebenden Signals des Betroffenen zu erkennen und als wertvollste Basis für Einfühlung, Kontakt und Kommunikation zu nutzen
?    Entwickeln und Vertiefen der Beziehung
?    Unterstützung des Bewusstseinsprozesses und der auch damit einher gehenden körperlichen Prozesse
?    Wahrnehmen und Umgehen mit verschiedenen Formen des Feedbacks
?    Entwicklung und Vertrauen in die eigenen sowohl äußeren als auch inneren Wahrnehmungen als Begleiter
?    Was ist die tiefere Dimension in dem oft krassen Spannungsfeld zwischen entstandenem Leid und dem großen Ausmaß an neuen und kostbaren Erfahrungen?
?    Umgang mit Grenzen gegenüber Intimität, veränderter Körperlichkeit, traumartigen, im ersten Augenblick unverständlicher Äußerungen und Bewegungen und gegenüber veränderten und extremen Veränderungen schlechthin
?    Phänomenologischer Ansatz und gleichberechtigte Unterstützung aller Prozesse wie z.B. ?zurück ins Leben? als auch des ?Koma-Prozesses? oder die Möglichkeit der ?Sterbebegleitung?
?    Förderung der eigenen Fühlqualitäten (Meta-Skills) und Arbeiten aus einem erweiterten Bewusstseinsfeld
?    Aufsuchen und Pflegen eigener Ressourcen
?    Ethische Aspekte, Vernetzung, und
vieles mehr ?

Weitere Infos auf der Internetseite: www.peterammann.de

Zielgruppe sind alle mittelbar und unmittelbar mit dem Phänomen Koma, Wachkoma, Beatmung und anderen stark veränderten Bewusstseinszuständen konfrontierte Angehörige sowie die in diesem Umfeld arbeitenden Fach- und Leitungskräfte (Krankenpfleger, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Seelsorger und Hospizmitarbeiter, ?).
Die Mischung und Begegnung aller im Feld lebenden und arbeitenden Personen ist im Sinne eines besseren Miteinanders ausdrücklich erwünscht.

Eine Veranstaltung in Kooperation zwischen der Seminarleitung, der Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. ? Deutsche Wachkoma Gesellschaft.

Termine:
Workshop:    Samstag 05.07.2008, 15.00 bis 18.00 Uhr
1. Seminartag:    Samstag 19.07.2008, 09.30 bis 17.00 Uhr
2. Seminartag:    Samstag 02.08.2008, 09.30 bis 17.00 Uhr
Option: bei genügender Nachfrage werden Folgetermine zur Fortsetzung und Vertiefung angeboten
Individuelle Beratung und Einzel-Wachkoma-Arbeit vor Ort auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsort:
Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp
Ansprechpartnerin: Frau Wolf
Am Ochsenkamp 60, 58332 Schwelm
Telefon: 02336-92910-0, Fax: 02336-92918-0
E-Mail: ochsenkamp@curanum.de

Die Versorgung mit Getränken, Snacks und Mittagsessen wird freundlichst von Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp übernommen!

Kosten:
Workshop: hier übernimmt das Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp die Teilnahmegebühr für alle Teilnehmer!
Seminartag: pro Seminartag 90,00 ?, 45,00 ?  für Angehörige von Bewohnern im Haus Am Ochsenkamp und Mitarbeitern. Eine Reduzierung der Teilnahmegebühren allgemein für Mitglieder der Schädel-Hirnpatienten in Not e. V. ist noch im Gespräch.

Die beiden Seminartage sind nur als Gesamtpaket zu buchen und die Teilnahme am Workshop ist Voraussetzung.

Anmeldung: Für den Workshop telefonisch (Tel. 02336-92910-0), per Post oder Email;
für die komplette Veranstaltung schriftlich mit Anmeldeformular (bitte anfordern oder auf der Webseite www.peterammann.de herunter laden) an Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp.

Seminarleitung:
Peter Ammann
Praxis für Prozess-orientierte Psychologie, Heilpraktiker, Mitglied der Research Society for Process Oriented Psychology London und Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. - Deutsche Wachkoma Gesellschaft.
Adresse: Gräfrather Str. 28, 42329 Wuppertal, Telefon 0202-7053322, Info@PeterAmmann.de, Internet: www.PeterAmmann.de

Michael Espenlaub
Prozess-orientierte Körper- und Psychotherapie, Vertiefte Somatische Selbst- und Kommunikationserfahrung ? Arbeit mit und Begleitung von Menschen in schwierigen Langzeit- und schicksalhaften Lebensprozessen, Heilpraktiker.
Adresse: Friedrich-Ebert-Str. 13a, 42103 Wuppertal, Telefon: 0202-312632
MEspenlaub@t-online.de

Eine Veranstaltung in Kooperation zwischen der Seminarleitung, der Curanum Seniorenresidenz Am Ochsenkamp und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.

Literaturempfehlung:
Mindell, Amy (2000): Koma - Ein Weg der Liebe. Ratgeber für Familie, Freunde und Helfer. Petersberg: Via Nova.


Weitere Informationen unter
http://www.peterammann.de/termine/48.html

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Leben in parallelen Welten - Koma-Wachkoma u

  • Datum: 05.07.2008
  • Zeit / Dauer:3 Stunden
  • Ort:
      58332 Schwelm
  • Preis:Kostenlos
  • Anm. bis:04.07.2008

Diplom-Psychologe, Prozessarbeiter und Heilpraktiker, Wuppertal

 Peter Ammann  Diplom-Psychologe Prozessarbeiter und Heilpraktiker 42103 Wuppertal

Peter Ammann

Diplom-Psychologe, Prozessarbeiter und Heilpraktiker, 42103 Wuppertal

direkt anmelden

  • Telefonisch: 0202 / 7053322
  • Schriftlich: Diplom-Psychologe, Prozessarbeiter und Heilpraktiker Peter Ammann
    Friedrich-Ebert-Str. 55
    42103 Wuppertal
  • per E-Mail: zum Anmeldeformular

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang