Die gefühlvolle Linke - linkshändige Musiker

Die gefühlvolle Linke - linkshändige Musiker

Linkshändige Musiker brauchen angepasste Instrumente

Die gefühlvolle Linke

Von Maximilian Böttner

Beim Tag der Linkshänder geht es nicht nur um Probleme. Sondern auch um den Erfindungsgeist, den Linkshänder in der Rechtshänderwelt beweisen. Der Pianist Gezo Loso etwa ließ sich für die großen Gefühle seinen Flügel umbauen.

Es ist der Tag der Linkshänder. Gezo Loso sitzt an seinem Klavier, dafür hat er diesmal Zeit. Ausnahmsweise, denn an diesem 13. August geht es ruhiger zu als an denen der vergangenen Jahre. Da haben den Konzertpianisten Fernsehsender und Journalisten in Trier besucht. Um zu sehen, wie der 58-Jährige auf seinem Instrument über die Tasten wirbelt. Wie er in den höchsten Tönen mit der linken Hand Melodien spielt und mit der rechten die Begleitung - ohne dabei seine Arme zu verknoten. Denn normalerweise ist die Klaviatur so angeordnet, dass die hohen Register rechts und die tiefen links liegen. Aber bei Loso ist alles spiegelverkehrt. Den schwarz glänzenden Flügel hat sich der Pianist eigens wegen seiner Linkshändigkeit anfertigen lassen: "Mit meiner linken Hand ist die Melodieführung ganz anders, viel emotionaler." Das sei entscheidend für die künstlerische Interpretation.

Stimmung transportieren

Anne Schwarz ist Psychologin und arbeitet viel mit Linkshändern zusammen. Die Bonnerin sagt: Linkshändige Musiker werden mit Instrumenten für Rechtshänder immer Probleme haben - und selbst bei großer musikalischer Begabung nie so virtuos spielen können wie mit einem für sie angepassten Instrument. "Linkshändige Geigenspieler setzen den Bogen mit ihrer Rechten selten so gut ein wie mit ihrer starken Hand." Mit letzterer könne der linkshändige Geiger "viel mehr Gefühl transportieren und beispielsweise einfach mehr Gespür für ein Vibrato entwickeln". Gleiches gelte für Gitarristen und ihre Schlag- und Zupfhand.

Schneller im Gehirn, schneller mit der Hand

Professionelle Musiker wie Gezo Loso sind auf Instrumenten für Rechtshänder benachteiligt, sagt Anne Schwarz. Defizite lassen sich meist nur durch außerordentlich viel Übung ausbügeln. Der gebürtige Ungar Loso träumte bereits während seines Studiums zum Konzertpianisten und Klavierlehrer am Béla-Bartók-Konservatorium in Budapest von einem Konzertflügel für Linkshänder. In den 90er Jahren experimentierte er mit Keyboards, deren Tastatur er spiegelverkehrt anordnete. 2001 war es dann soweit, er ließ sich den weltweit ersten modernen Konzertflügel für Linkshänder anfertigen. Im selben Jahr wurde das Unikat auf der Frankfurter Musikfachmesse bewundert und betastet. Losos Einsatz für Linkshänder hörte damit aber nicht auf. Weil viele Komponisten wie Bach, Beethoven und Mozart ihre Stücke für eine starke rechte Hand geschrieben haben, gründete Loso den ersten Musikverlag für Linkshänder und schrieb entsprechende Notationen um: "Eine seitigkeitsgerechte Präsentation der Noten dient einer schnelleren Datenübermittlung im Gehirn. Die Richtung der Fingerbewegung und das Notenbild stimmen überein. Sie passen sich an das gespiegelte Musikinstrument an."

McCartneys Bass als Markenzeichen

Für seinen Konzertflügel musste Loso damals tiefer in die Tasche greifen als für das übliche Instrument: 45.000 Euro kostete das Tastenwerk. Bruce Whitson, Orchestervorstandvorsitzender der Philharmonie Südwestfalen, weiß, dass Linkshänder ihre Instrumente manchmal teuer bezahlen: "Geigen müssen kostspielig umgebaut werden." Ein berühmter Gitarrenvirtuose und Linkshänder machte es sich da einfacher: Jimi Hendrix spielte eine Stratocaster-Gitarre für Rechtshänder, die Saiten zog er aber in umgekehrter Reihenfolge auf, um die Gitarre umgedreht spielen zu können. Ex-Beatle Paul McCartney hingegen schlug die Saiten auf einem Linkshänder-Bass an. Dieser avancierte bald zu seinem Markenzeichen und machte den Hersteller zu einem gefragten E-Bass-Bauer.

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Anne-Kathrin Schwarz, Diplom-Psychologin, Zertifizierte Linkshänderberaterin nach Methodik Dr. Sattler, Linkshänderberatung und Psychologische Praxis, 53115 Bonn
zum Anbieterprofil ».

Anne-Kathrin Schwarz Diplom-Psychologin Zertifizierte Linkshänderberaterin nach Methodik Dr Sattler  Linkshänderberatung und Psychologische Praxis 53115 Bonn Anne-Kathrin Schwarz, Diplom-Psychologin, Zertifizierte Linkshänderberaterin nach Methodik Dr. Sattler,
Linkshänderberatung und Psychologische Praxis, 53115 Bonn
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/linkshaenderberatung-bonn-anne-schwarz.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang