Beispiel Erfolg (Auszug aus einer kinesiologischen Balance)

Beispiel Erfolg (Auszug aus einer kinesiologischen Balance)

Auszug aus einer Balance (Kinesiologische Einzelsitzung) bei einer Klientin, die sich wünschte endlich erfolgreich zu sein. Sie hatte das Problem, dass die Klienten einfach nicht so recht in Massen zu ihr kamen und sie wusste nicht wie sie es anstellen sollte, das mehr Menschen von ihr erfuhren. Sie wollte richtig durchstarten...

nach ein paar vorhergehenden Tests...

Der Muskeltest zeigte, dass sie über eine Erinnerung im Alter von 17 Jahren zu einer Lösung kommen würde...

Ich sagte also zu meiner Klientin:

Stell dir vor du bist 17 Jahre alt, wo bist du?

...und einen kleinen Augenblick später sagte sie: Ich bin Auszubildende an meinem Arbeitsplatz.

Was macht du da?

Ich stehe einfach nur rum, meine Schultern hängen runter

Wie geht es dir?

Ich bin sehr traurig, weil ich nicht am richtigen Platz bin, mein Leben scheint vorbei zu sein und ich kann nichts tun, ich bin 17 und habe das Gefühl es ist alles sinnlos, keine glückliche Zeit, das Leben geht an mir vorbei, ich bin hier falsch und es brennt doch so sehr in mir, ich will so gerne weg und ich kann nicht, alles hält mich, ich weine nach innen, es ist so unglaublich traurig in mir, ich kann es nicht ausdrücken. Es hilft alles nicht, ich bin wie gefangen.

Was wünscht du dir 17jährige?

Ich wünsche mir Freiheit, freie Entscheidung. Ich wünsche mir eine neue Chance. Ich wünsche mir die Kraft mich in ein erfolgreiches Leben zu führen. Ich wünsche mir einfach mal aufzustehen und mit der Hand auf den Tisch zu hauen und zu sagen was ich wirklich will. Ich steh einfach auf und gehe in das Leben, das ich mir wünsche. Und ich wünsche mir Liebe in meiner Arbeit und Freude, ich möchte so gern arbeiten und die Menschen sollen merken, dass ich meine Arbeit liebe. Ich wünsche mir, meiner Berufung zu folgen.

Wenn du das erreichen würdest, das wäre ein riesengroßes Geschenk für dich oder? Deiner Berufung zu folgen? Was bist du bereit dafür zu geben oder zu opfern oder zu tun um das zu erreichen, Liebe und Freude bei deiner Arbeit, ein erfolgreiches Leben, eine neue Chance du als 17jährige Auszubildende?

Dafür würde ich Bäume ausreißen, ich würde mich auf den Hosenboden setzen, ein Konzept ausarbeiten und meine ganze Angst davor über Bord werfen. Ich würde volle Kraft voraus, mein Leben in die eigenen Hände nehmen, meiner inneren Stimme vertrauen und ich würde sofort beginnen und keinen Tag länger mehr warten, ich würde jetzt durchstarten und mir die wichtigsten Dinge aufschreiben mit dem Ziel in zwei Wochen meinen Plan fertig zu haben und nicht nur meinen Plan, ich hätte die ersten vielen Schritte getan und es wäre alles ganz klar, meine Augen leuchten und das allein ist mein Beweis. Ich habe die Kraft. Es wäre richtig und ich weiß es ist nur meine Angst vor der Klarheit und der Entscheidung. Ich entscheide jetzt einfach, sage ja und verlasse sofort diesen Arbeitsplatz. Ich bin ganz aufgeregt und ich muss es nur entscheiden.

Ich sagte danach zu der Klientin, sie solle mit einem tiefen Atemzug wieder zurück kommen in diesen Raum und in ihr Alter, dann fragte ich welche Erkenntnisse der 17jährigen Sie mit in ihre heutige Situation mitnehmen könnte... (in diesem Moment hatte die Klientin bereits die strahlenden Augen mit in die Gegenwart genommen) ...und sie erzählte, dass es allein eine Entscheidung ist und sie wüsste genau, dass sie einfach jetzt einen Plan bräuchte und diesen umsetzen müsste um loszulegen.

Als nächstes zeigte der Muskeltest eine Balance negativer Reize. Hier fragte ich weiter ob sie negativ auf Lebensmittel, Nicht-Lebensmittel, Körpereigene Stoffe, oder auch auf Lebensaktivitäten, Umgebung, Vorgesetzte, Eltern oder andere Stressoren reagiere.

Der Muskeltest zeigte hier Lebensmittel, dann genauer Milchprodukte, dann genauer ein Verbot von Käse für die nächsten 5 Wochen. Ich fragte dann noch, ob ich es mit einem energetischen Allergieausgleich abmildern dürfte. Da kam ein klares Nein beim Muskeltest.

Meine Klientin brauchte diese Zeit ohne Käse um sich ganz klar zu entscheiden und ihr Unternehmen in den nächsten Wochen in Gang zu bringen.

Hier muss man es manchmal einfach so stehen lassen. Meine Erklärung dazu:

Unser Körper ist ein Chemiewerk eine wunderbar funktionierende Fabrik, alles geht Hand in Hand, jeder Mitarbeiter ist bestens eingearbeitet. Und manchmal muss man einem Vorgesetzten ein paar Tage Urlaub geben oder er ist erkrankt, weil es zuviel war und er nichts wirklich produktives mehr leistet. Er hat nur noch gemeckert und alle Angestellten sind dann mutlos mögen nichts mehr entscheiden, denn es ist eh alles falsch, man kann nichts mehr richtig machen.

Dann aber geht dieser Mensch (hier ist der Käse im Körper gemeint) und es weht plötzlich ein neuer Wind und man leitet so positive Veränderungen ein, die selbst nach 5 Wochen Krankheit des Vorgesetzten nicht mehr umgestoßen werden können...)

An dieser Stelle ist nicht die Geschichte wichtig, ganz wichtig ist es, die 5 Wochen ohne Käse einzuhalten.

Meine Klientin hatte damit kein Problem, sie liebte Käse, wollte jedoch alles Erdenkliche tun um ihr Ziel zu erreichen und 5 Wochen war für sie in Ordnung.

Danach ließ ich sie ihr Ziel sagen: „Ich bin erfolgreich!“

...und der Muskel testete stark. Sie war balanciert und ich testete noch aus, ob ihr irgendwelche Dinge noch im Wege standen. Dem war nicht so und dann fragte ich sie nach den wichtigsten Erkenntnissen dieser Balance. So konnte sie noch einmal alles für sich zusammenfassen und ich verabschiedete sie und wünschte ihr alles Gute und viel Erfolg.
...ein paar Tage später: Bereits nach zwei Wochen hatte sie einen Vortrag organisiert, Flyer und Werbung erneuert (Sie hatte ihre Flyer zur Sitzung mitgebracht und wir führten gemeinsam einige Verbesserungen durch) und auch am Raum wurden kleine und wichtige Veränderungen durchgeführt. Sie hatte ihre Homepage aktualisert und einen Werbebrief gestartet. Immer noch war sie hoch motiviert und an diesem Beispiel kann man deutlich sehen, dass wir uns oft in gedanklichen Gefängnissen festhalten, obwohl dieses Gefängnis nur aus Kreidestriche besteht, so konnte sie nicht hinaus, nicht eher als bis sie selbst erkannte wie leicht es sein könnte. Es war nur eine Entscheidung, sagte sie und es ist wirklich so, alle ihre Freundinnen und Kolleginnen hatten es vorher schon gewusst, es war also für sie nicht neu, doch für meine Klientin bedeutete diese Erkenntnis eine neue Welt. Die Freundin hätte noch so oft sagen können, mach doch einfach du kannst es doch und es wird gut, wenn diese Einsicht nicht von innen kommt und verstanden wird, dann hilft es nicht weiter.

Mit der Erkenntnis jedoch, sprengte sie die Mauer aus Gedanken einfach weg und legte los. Heute ist sie sehr erfolgreich und zufrieden, mit diesem Thema.

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Claudia Lake, Kinesiologin & Coach, Im CafeCoach, 49770 Dohren
zum Anbieterprofil ».

Claudia Lake Kinesiologin  Coach  Im CafeCoach 49770 Dohren Claudia Lake, Kinesiologin & Coach,
Im CafeCoach, 49770 Dohren
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/coaching-claudia-lake-dohren.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

1 Bewertung Bewertungen
Ø 5 von 5 Punkten bei 1 Bewertung 5

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang