Lymphdrainage

Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage für Gesundheit, Schönheit und Entspannung Die manuelle Lymphdrainage ist eine recht junge Behandlungsmethode. Dies ist auch verständlich, wenn man bedenkt, dass das Lymphsystem aus sehr zarten Gefäßen besteht, welche zusätzlich mit einer farblosen Lymphflüssigkeit gefüllt sind. So war es für Anatomen sehr schwer, dieses Gefäßsystem zu entdecken. Die manuelle Lymphdrainage wurde vom Ehepaar Vodder begründet und seit 1958 einem breiten Kreis von Therapeuten bekannt gemacht. Seinerzeit eine weitgehend empirische Methode. Erst später kamen Kenntnis der Lymphbahnen und der Funktion der Lymphknoten hinzu. Das Spektrum der Anwendungen der Lymphdrainage ist weit gespannt: Recht augenscheinlich ist die "entstauende Wirkung", das heißt, dass durch eine regelmäßige Anwendung der Lymphdrainage die Flüssigkeit aus den Ödemen abtransportiert wird. Dies ist die bekannte medizinische Anwendung der Lymphdrainage nach einer Brustoperation oder einer Unterleiboperation. Nach Operationen unterbrochene Lymphbahnen werden bei regelmäßiger Anwendung der Lymphdrainage teilweise neu gebildet und Narbengewebe wird durch die Behandlung weicher. Das ist wichtig, um den ?Flurschaden?, welcher Operationen zwangsläufig begleitet, zumindest teilweise im Griff zu behalten. Gemeint sind hier die Narben von langen tiefen Operationsschnitten. Lymphdrainage aktiviert den Abtransport von Eiweiß aus Gewebe. Ein wichtiges Beispiel ist hierfür Cellulitis, welche bei Behandlung verringert wird. Physiologisch ist Cellulitis eine Eiweißablagerung in Zellstrukturen. Bei regelmäßiger Lymphdrainage werden Eiweise verstärkt durch das Lymphsystem abtransportiert und der Cellulitis so die Rote Karte gezeigt.

Und wir alle kennen noch ein anderes Beispiel: Ein blauer Fleck entsteht durch den Austritt von Blut aus kleinsten Gefäßen. Diese Blut gerinnt im Gewebe und der rote Farbstoff der Blutkörperchen wird abgebaut. Dabei entstehen Farben von blau angefangen über verschiede grüntöne und schließlich ist die Haut wieder normal gefärbt. Die Bestandteile des Bluts während diesem Vorgang werden über das Lymphsystem abtransportiet. Die Fähigkeit des Lymphsystem zu diesem Vorgang ist Lebenswichtig. Das vegetative Nervensystem wird durch Lymphdrainage beruhigt. (Vagotonisierung). Und dass Kunden während einer manuellen Lymphdrainage einschlafen, hat seine Erklärung wohl in dieser Senkung der ?Spannung? des Nervus Vagus (Hauptnerv des parasympathischen Nervensystems, der auch zahlreiche Organe versorgt). Hierdurch wird auch verständlich, warum diese sanfte Massagemethode bei Kosmetikerinnen so beliebt ist. Bei einer entspannenden und sanften Lymphdrainage im Bereich des Gesichts und Dekolletés geht die Entspannung fließend über in erholsamen Tagtraum und leichten Schlaf. Im gesunden Körper entsteht im Gewebe ständig Flüssigkeit, welche von den Blutkapillaren nicht abtransportiert werden kann. Diese Flüssigkeit wird vom Lymphsystem aufgenommen und zunächst zu den Lymphknoten transportiert. Die Lymphknoten haben mehrere zuführende Lymphgefäße und ein abführendes Lymphgefäß. Die Lymphflüssigkeit wird also ?eingedickt?. Und Lymphknoten sind die erste Barriere für krankmachende Zellen bzw. Keime. Hier sind die Lymphknoten der zentrale Ort für die körpereigene Immunabwehr. Die eingedickte Lymphflüssigkeit wird nun weiter transportiert bis sie schließlich kurz vor dem Herz ins venöse Blut einmündet. Etwa 80% aller Lymphknoten befinden sich im Bauch- und Lendenbereich. Diese Lymphknoten haben mehrere Aufgaben. Zum einen nehmen sie das Nahrungsfett aus dem Verdauungsbereich auf und transportieren dieses Nahrungsfett direkt in den Blutkreislauf. Das Lymphsystem hat durch die Aufnahme von Nahrungsfett eine wichtige Funktion während der Verdauung. Außerdem werden hier durch die Lymphknoten wichtige Abwehrstoffe gebildet. So wird der Bauchraum durch seine zahlreichen Lymphknoten zum wichtigsten Bereich der Immunantwort des Körpers. Allein dies ist Grund genug, diesem Bereich hin und wieder etwas Gutes zu tun.

Weitere Informationen:
http://www.massage-in-muenchen.com

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Edgar Mauler, med. Masseur und Heilpraktiker, Massage München -Praxis für med. Massage und Wel, 80333 München
zum Anbieterprofil ».

Edgar Mauler med Masseur und Heilpraktiker  Massage München -Praxis für med Massage und Wel 80333 München Edgar Mauler, med. Masseur und Heilpraktiker,
Massage München -Praxis für med. Massage und Wel, 80333 München
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/edgar-mauler-muenchen.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

Weiterführende Links

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang