Feng Shui in der Gartengestaltung

Feng Shui in der Gartengestaltung

Kraft und Vitalität auftanken, innerlich abschalten und zur Ruhe kommen hat in unserer hektischen Zeit oberste Priorität. Dafür fahren wir oft weit weg an besonders schöne Orte, um in zwei oder allenfalls vier Wochen aufzuholen, was wir an Energie im Berufsalltag verloren haben.

Die uns umgebende Natur ist heute wie schon vor Tausenden von Jahren die Quelle der Lebensenergie pur. Ein See, das Meer, ein Wald, eine Wiese, alle inspirieren uns, wieder inne zu halten und uns tief zu verbinden mit der Kraft der Erde. Auch ein Garten, und sei er noch so klein, kann diese Funktion erfüllen, wenn er auf harmonische Weise gestaltet ist. Dabei unterstützt uns das Erfahrungswissen des Feng Shui, das sich damit beschäftigt, wie Menschen auf ihre Umgebung reagieren und wie die Natur uns unterstützen kann, um Gesundheit und Lebensfreude zu fördern.

Feng Shui ist die asiatische Lehre von Wind (Feng) und Wasser (Wasser), die symbolisch stehen für die universellen Gesetzmäßigkeiten und das Zusammenspiel der Naturerscheinungen und ist überall anwendbar. Der Garten wird betrachtet als Abbild der Natur, als Mikrokosmos, in dem sich die Natur im Idealzustand widerspiegelt. Der Verlauf der Jahreszeiten, die Beachtung der Windrichtung, der Lauf des Wassers sind ebenso wichtige Bestandteile wie die Beschaffenheit des Bodens, des Pflanzenwuchses und der Tierwelt.

Ein guter Platz

Feng Shui Kundige beobachten zunächst die umgebende Landschaft, die Tiere und die Pflanzenwelt, da jeder Eingriff hinsichtlich der späteren Nutzung in Einklang mit der Natur geschehen sollte. Es werden die Yin- und Yang- Qualitäten des Grundstückes festgestellt und die Himmelsrichtungen betrachtet. Aufgrund der genauen Analyse können dann die Maßnahmen festgelegt werden, wie alles in Harmonie gebracht und die Energie gesteigert werden kann.

Der gesunde Menschenverstand und unsere Intuition sagen uns beispielsweise, daß wir Plätze in der Nähe von großen Autostraßen, einer Mülldeponie oder einer Industrieansammlung meiden sollten. Andererseits spüren wir, dass ein Gelände in schöner naturnaher Lage, in der Nähe eines Parks oder ein Platz mit weitem Ausblick uns positiv anzieht. Solch ein Ort erfüllte bereits einige der Hauptkriterien für einen guten Feng Shui Platz.

Aus der Beobachtung des Vorhandenen kann man Rückschlüsse ziehen, welche Bereiche des Grundstücks kraftvolle Energien besitzen, die dann später für die Anlage von Sitzplätzen, Meditations- und Rückzugsbereichen oder von Wasserspielen genutzt werden. An solchen Orten ist der Bewuchs gesund und üppig und die Erdschwingung unterstützt den Menschen, der sich dort aufhält.

Ein karger oder düsterer Ort jedoch gibt dem Menschen wenig Unterstützung. Plätze, die uns sogar schaden können, sind daran zu erkennen, daß die Bäume schief wachsen, Krebsgeschwüre zu sehen sind, Efeu am Stamm emporklettert, Früchte klein und unförmig sind oder starker Pilzbefall vorherrscht. All dies sind Indikatoren für unterirdische Wasseradern oder andere Störzonen, die unseren Organismus depolarisieren und auf denen man nicht länger verweilen sollte. Die meisten Pflanzen und Tiere benötigen wie der Mensch ungestörte Plätze zum Aufenthalt, sog. Strahlensucher jedoch wie Ameisen, Bienen oder Wespen weisen auf unterirdische Störzonen hin, ebenso wie Brennesseln oder starker Efeubewuchs.

Jeder Garten hat auch eine Gartenseele, den sog. Herzpunkt. Damit man diesen wichtigen Ort in die Gartengestaltung integrieren kann, muß er zunächst mit der Rute oder dem Pendel gesucht werden. Wird diese Stelle im Garten dann durch eine ansprechende Gestaltung anerkannt und geankert, so ist er wie das Herz des Menschen das Zentrum des Gartens, das alle Lebensvorgänge vernetzt und unterstützt.

Landschafts Feng Shui

Bei der Grundstücksauswahl achtet man besonders auf einen guten Schutz hinter dem Haus, da unser Urbedürfnis nach Sicherheit noch stark in uns verankert ist. Ein Hügel, eine Mauer, ein hoher Zaun oder größere Sträucher gewährleisten eine starke Rückendeckung. Auch zu beiden Seiten sollte mit niedrigeren Hecken, Zäunen oder Pflanzen die sog. Lehnstuhlposition gestärkt werden. Hier sorgen symbolisch die himmlischen Tiere Tiger und Drache für eine geborgene Atmosphäre im Garten.

Vor dem Eingang befindet sich idealerweise ein offener Platz, der sog. Ming Tang, der die gute Energie, welche die Besucher von draußen mit in den Garten bringen, sammelt. Ein Pflasterkreis oder ein schönes Belagsmuster, ergänzt durch Steine oder Kübelpflanzen vitalisieren diesen Eneriesammelort. Von dort wird das Qi auf sanft geschwungenen Wegen ins Haus geleitet.

Diese ideale Lehnstuhlposition ist jedoch in der Realität nicht immer gegeben. Befindet sich hinter dem Haus eine stark befahrene Straß, ein fließendes Gewässer oder ein abfallender Hang, so ist sozusagen der Rücken geschwächt. Hohe Bepflanzung oder Mauern, Zäune und Licht stärkt die Energie auf dieser Seite. Auch eine Garage hinter dem Haus ist ein guter Rückenschutz, ebenso das Haus des Nachbarn, wenn es nicht zu nahe steht oder unproportional hoch ist. Nach diesem Prinzip werden auch alle Sitzplätze im Garten angelegt mit schützenden Sträuchern im Rücken und einem schönen Ausblick nach vorne.

Die Lebensenergie Qi

Alles in der Natur ist erfüllt von Lebensenergie, im Chinesischen Qi genannt. Zielsetzung in der harmonischen Gartengestaltung ist es, die Energie im Garten in Fluß zu bringen wie die Akupunkturnadel die Energien im Körper. Wie ein Bach im Talgrund leitet ein gewundener Weg die Energie durch den Garten und verbindet die verschiedenen Bereiche des Gartens miteinander. Wege stehen symbolisch für den Lebensweg und sollten abwechslungsreich angelegt sein. Spannung wird erzeugt, wenn die Wegeführung so ist, dass nicht jeder Winkel des Garten sofort einsehbar ist. Gerade Wege dagegen beschleunigen den Energiefluß und bewirken aggressive Energie.

Die einladende Gestaltung des Weges zum Hauseingang ist besonders wichtig. Denn wie beim Menschen der lebensnotwendige Atem und die Nahrung durch den Mund in den Körper gelangen, so bringen wir Qi-Energie zur Versorgung des gesamten Hauses durch die Eingangstüre herein. Ansprechende Pflanzen, schöne Beleuchtung, ein Wasserspiel und schöne Accessoires steigern die Energie und können Abhilfe schaffen bei allzu geraden Wegen. Wichtig ist, daß der Vorgarten offen und freundlich wirkt, so dass ein Besucher sich angenehm empfangen fühlt, und nicht wie ein Abstellplatz für Fahrräder, Müll und Sonstiges.

Das Prinzip von Yin und Yang

Harmonie entsteht vor allem auch dann, wenn die beiden Naturprinzipien Yin und Yang, die sich in der gesamten Schöpfung widerspiegeln, in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Dabei ist Yang der Pluspol, das männliche Prinzip, Aktivität, Bewegung, sonnige Bereiche, bewegtes Wasser und bunte Pflanzen. Yin dagegen ist die weibliche Kraft und steht für Ruhe, Feuchtigkeit, Schattenplätze, ruhendes Wasser und immergrüne Pflanzen. Ein wunderbares Beispiel für diese Ausgewogenheit ist der Zengarten, wo beispielsweise eine ruhige Kies- oder Sandfläche und ein gerundeter Stein (Yin) kombiniert werden mit einer eindrucksvollen Pflanze (Yang). Die Wirkung, die durch den ausbalancierten Einsatz dieser beiden gegensätzlichen Aspekt entsteht ist größer als nur ein einzelner Aspekt.

Für die Gestaltung bedeutet dies, helle und schattige Bereich abzuwechseln, Plätze für Aktivität wie Spielen oder Grillen zu planen, aber auch abgeschiedene Orte für Ruhe und Entspannung (Laube, Sitzecke, Zengarten). Wichtig ist in unseren Breiten, dass der Garten auch im Winter ein ausgewogenes Verhältnis von Yin und Yang zeigt, da die kalte Jahreszeit an sich Yin ist. Dann sorgen immergrüne Pflanzen für den lebendigen Yang-Ausgleich. Auch durch den Einsatz von Licht oder mit einem ständig plätschernden Wasserspiel wird dieser Effekt erzeugt.

Wasser, Quelle des Lebens

Wasser in jeder Form bringt lebendige Energie in den Garten. Für die Chinesen symbolisiert es Reichtum und Fülle, denn wo Wasser fehlt, herrscht Mangel und es gedeiht nichts. Wasser sollte daher im Garten reichlich sprudeln und auch klar und sauber sein. Besonders vor dem Haus sorgt ein Wasserspiel, bei dem das Wasser sichtbar in einem Becken gesammelt wird, für lebendige Lebensenergie im Haus. Fließendes Wasser muß in Richtung Haus fließen, ansonsten geht die Energie verloren.

Auch wichtig ist die Verhältnismäßigkeit der Wasserfläche zu Haus und Grundstück. Eine günstige Größe ist maximal ein Drittel der Hausgrundfläche, andernfalls wird die Wasserenergie zu stark. Große Wasserflächen hinter dem Haus schwächen zudem die Rückendeckung. Hier bewirkt ein Holzdeck zwischen Haus und Wasser sowie der Einsatz von großen Steinen die fehlende Stabilität. Teiche oder Schwimmbecken sollten daher besser seitlich angelegt werden. Eine günstige Form für Becken und Teiche ist der Kreis oder die Nierenform, da nach der Elementelehre die runde Metallform in Harmonie mit dem Element Wasser steht. Die Nierenform ist assoziiert mit dem Organ Niere im Körper des Menschen, welches für den Wasserausgleich sorgt.

Sind nun Sitzplätze, Spiel und Nutzflächen, besondere Orte wie der Herzpunkt und die Wege festgelegt, bringen Pflanzen mit ihrer Veränderlichkeit Lebendigkeit und kraftvolle Energie in den Garten. Als Gegenpol werden in der asiatischen Gartengestaltung gerne ausgewählte Steine eingesetzt. Sie verkörpern Stabilität und Kraft und erzeugen eine wohltuend harmonische Ruhe.

Porträt:

Dipl. Ing. Angelika Höher
Studium der Landschaftsarchitekur an der TU München
Die zusätzliche Ausbildung zur Feng Shui Beraterin und Geomantin führte zum ganzheitlichen Gestaltungsansatz für Garten und Haus
Tätig als Gartenplanerin, Feng Shui Beraterin und Kursleiterin
Mitglied im Verband für Feng Shui und Geomantie

Adresse:

Angelika Höher
Gertraud-Rostosky-Strasse 569
7082 Würzburg
Tel. 0931 3590388
Mail[at]fengshui-und-garten.de
www.fengshui-und-garten.de

Weitere Informationen:
http://www.fengshui-und-garten.de

Verfasser und Verantwortlich für den Inhalt:
Dipl. Ing., Angelika Höher, Feng Shui Beraterin, Feng Shui und Gartenplanung, 97256 Geroldshausen
zum Anbieterprofil ».

Dipl Ing Angelika Höher Feng Shui Beraterin   Feng Shui und Gartenplanung 97256 Geroldshausen Dipl. Ing., Angelika Höher, Feng Shui Beraterin,
Feng Shui und Gartenplanung, 97256 Geroldshausen
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/angelika-hoeher-wuerzburg.html

Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Hier können Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel hinterlassen. Bitte beachten Sie dabei unsere Nutzungsbedingungen. Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt sein (Es darf auch ein Pseudonym sein). Ihre E-Mail Adressen wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.



Sicherheitscode *

Diese Seite teilen:
Facebook Icon Googleplus Icon Twitter Icon Xing Icon

Bewertungen

noch keine Bewertungen

EMDR-Brille REMSTIM 3000

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Natürliche Hilfe bei Depressionen

Wenn Sie an depressiven Verstimmungen leiden und eine schonende Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen bevorzugen, ist Serosynin® 5-HTP genau das Richtige für Sie.

Serosynin: Natürliche Hilfe bebi Depressionen

Hier bequem online bestellen

Anzeige

Seitenanfang